20.10.2016, 10:20 Uhr

Commend International verdoppelt seine Produktionskapazität am Standort Salzburg

Das verantwortliche Commend Produktionsteam mit dem Produktionsleiter, Wolfgang Hummer(links im Bild) vor der neuen Fertigungsstraße. (Foto: Commend)

Um seine Kunden weltweit auch weiterhin die gewohnt schnellen und in der Branche einzigartige Lieferzeiten garantieren zu können, investierte Commend International in eine neue SMD Maschine zur Ergänzung der bestehenden Kapazität.

Nach zweimonatiger Aufbau-und Einschulungszeit fällt heute bei dem weltweiten Marktführer für Intercom- Kommunikationstechnik aus Salzburg Liefering, der Startschuss zur Serienfertigung an der neuen Produktionsmaschine.

Das knapp 1,7 Millionen Euro Investitionsvolumen hat sich bereit in der Vorbereitungsphase als perfekte Entscheidung bewahrheitet.

Mit der neuen SMD-Maschine kann man den ungemein hohen Qualitätsstandard noch deutlicher unter Beweis stellen. Die Anlage entspricht dem neuesten und höchstens Stand der Technik in Sachen Halbleiterplatten-Herstllung und bietet ideale Vorraussetzungen um die Kapazitätsplanung zu perfektionieren.
Ein großes Plus bietet die Anlage aber auch den Mitarbeitern.
Den durch die zweite Machine kann nun wieder auf normalen Tagesbetrieb ohne Schichtarbeit umgestellt werden, was den Mitarbeitern attraktivere Arbeitszeiten gewärleistet.

Commend was es bietet und wer die Produkte braucht

Commend entwickelt und fertigt seit 1971 Sicherheit- und Kommunikationssysteme zum Schutz Vormärschen, Gebäuden und Werten. Alleine der Standort Salzburg Liefering beschäftigt 150 Mitarbeiter, im internationalen Partner Netzwerk arbeiten weltweit sogar rund 400 Menschen auf allen Kontinenten in mehr als 45 Ländern.
Rettung, Feuerwehr, Polizei und andere Sicherheitseinrichtungen setzen ebenso auf die Verlässlichkeit des Salzburger Unternehmens wie Betreiber von öffentlichen Gebäuden und Industrieanlagen sowie im Verkehrswesen.
Terminals, Module und Sprechstellen von Kommend zur Integration von Sprachen, Bildern und Daten finden sich in den Leitsystemen der deutschen Autoindustrie, in Notrufsystemen für U-Bahnen, in vielen Gebäuden zur Steuerung von Schranken und Aufzügen und morgen auf Parkplätzen, in Parkhäusern und Garagen für mehr Sicherheit. Commend Produkte und Lösungen sind langfristig einsetzbar, da sie durch ihre jahrzehtelange Kompatibilität jederzeit mit den jeweils neuesten Errungenschaften in der Kommunikation-Technologie auf den Letztstand der Technik gebracht werden können, ohne dabei bestehenden Systemkomponenten vergangener Generationen austauschen zu müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.