23.11.2017, 13:21 Uhr

Damit im Advent nicht nur das Christkind strahlt

Kerzen, Christbaumkugeln, Tischwäsche, Taschen und Bücher: Claudia Wonnebauer-Renzl in ihrem "Feinerlei".

Im Altstadtgeschäft "Feinerlei" gibt es alles rund um eine stilvolle Weihnachtsdekoration.

SALZBURG (lg). Wenn goldene Lichterketten, dunkelgrüne Tannenzweige und glänzende Kugeln um die Wette strahlen, dann beginnt für viele wieder die schönste Zeit des Jahres. Vor allem Dekorations-Liebhaber scharren bereits in den Startlöchern, um die im Dachboden verpackten Engerl, Christbaumkugeln oder Weihnachtssterne wieder hervorzuholen. Welche Farben in diesem Jahr besonders im Trend liegen und was bei einem stilvollen Weihnachtsessen nicht fehlen sollte, erzählt Claudia Wonnebauer-Renzl, Geschäftsführerin vom Salzburger Blumenschlössl in Maxglan und dem Concept-Store "Feinerlei" in der Altstadt.

Braun-Creme gemixt mit Samt

Hier finden "Weihnachtselfen" ein Potpourri an Dekorationsmöglichkeiten, vieles in den klassischen Farben Silber, Gold und Rot, aber auch gedeckte Grün- und Brauntöne liegen dieses Jahr im Trend. "Ich sage immer, jeder soll so schmücken, wie es ihm gefällt. Ich achte jedoch darauf, dass das Gesamtbild stimmt, also die Farben des Christbaumes und der restlichen Weihnachtsdekoration fügen sich in das restliche Mobiliar ein und passen zu den Farben von Vorhängen, Sofa und Tischwäsche. Ich bevorzuge eher das schlichte und elegante, diese Stilrichtung findet sich auch bei uns im Geschäft. Lieber nur zwei bis drei Farben, die miteinander harmonieren, als zu schrill. In diesem Jahr setze ich persönlich auf die Kombination Braun und Creme, auch Samtschleifen verwende ich gerne", erklärt Wonnebauer-Renzl, die vor allem Salzburger zu ihren Stammkunden zählen darf.

Festlicher geschmückter Weihnachtstisch

"Zu uns kommen Menschen, die Wert auf Qualität und Beratung legen", so die Unternehmerin, die mit ihrem Team auch schon mal zu den Kunden nach Hause fährt, um den Christbaum zu schmücken.
"Wir haben eine langjährige Kundin, eine ältere Dame, für die wir jedes Jahr eine vier Meter hohe Tanne schmücken. Das sind besondere Momente, wenn man merkt mit wie viel Freude sie den fertigen Baum dann betrachtet." Für den festlich gedeckten Weihnachtstisch setzt die Salzburgerin auf edle Kerzenleuchter, Tisch-Sets, Serviettenringe und kleine Elemente wie einen Hirsch oder Teelichter. Am besten auf einer weißen Tischdecke, das unterstreicht den festlichen Charakter", so Wonnebauer-Renzl. Weniger ist eben auch bei der Dekoration meist mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.