11.12.2017, 10:29 Uhr

Der neue Bürgermeister und die Landtagswahl

Wilfried Haslauer und Walter Steidl (Foto: Franz Neumayr)
SALZBURG (lin). LH Wilfried Haslauer gratulierte unmittelbar nach der Wahl beiden Kandidaten und bedankte für den "fairen Wahlkampf". Auch die Wahlhelfer und die Teams der Parteien haben laut Haslauer "einen wichtigen Beitrag zu Demokratie geleistet". Der neue Bürgermeister Harald Preuner und Haslauer sind privat gut befreundet. "Es ist ein gutes Zeichen für Stadt und Land Salzburg, wenn zwei Freunde den Regierungen vorstehen", sagte Haslauer.

Oppositions-Chef Walter Steidl von der SPÖ sagte nach der Kür Preuners: „Auch wenn mich die hauchdünne Wahlniederlage von Bernhard Auinger traurig stimmt, möchte ich Harald Preuner gratulieren". Aber Bernhard Auinger sei die politische Zukunft der Stadt Salzburg. "Trotz anfänglich geringerer Bekanntheitswerte und dem Rücktritt Heinz Schadens hat er es mit einem hervorragenden Wahlkampf fast geschafft, die Mehrheit der Wähler von seiner Vision einer modernen Stadt Salzburg zu überzeugen. Jetzt ist er Vizebürgermeister, 2019 wird er Bürgermeister“, so Steidl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.