13.11.2017, 15:34 Uhr

Der Winter lässt schon mal grüßen

Kommentar von Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker

Noch ist der Schnee nicht bis in die Niederungen vorgedrungen, aber von den Bergen und den etwas höher gelegenen Ortschaften grüßt er schon. Während manche von uns sich nur langsam mit der kalten Jahreszeit anfreunden können, hat sich der Winterdienst akribisch vorbereitet: 85.000 Schneestangen entlang Salzburgs Straßen sind aufgestellt, 12.000 Tonnen Salz eingelagert, 50 Lkw und 25 Unimogs mit Schneepflügen, Streugeräten sowie 20 Schneeschleudern bzw. -fräsen sind einsatzbereit. Bei Großeinsätzen sind bis zu 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit rund 100 Geräten im Räum- und Streudienst im Einsatz, und das, wenn es erforderlich ist, auch einmal eine ganze Nacht über. Zur Erinnerung: Der Winter trifft uns nicht völlig überraschend – er ist ein Naturereignis, das uns jährlich ins Haus steht, und um das uns viele beneiden. Erklären wir ihn nicht zum Feind, der uns heimtückisch überfällt, sondern genießen wir ihn lieber, solange es ihn noch gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.