18.12.2017, 12:15 Uhr

Die Tricks der Lisi Fuchs bei "Stille Nacht"

Lisi Fuchs wie sie leibt und lebt

VIDEO - Die Dirigentin hat den Bezirksblätter-Chor auf Vordermann gebracht. Wie, das erzählt sie vor der Kamera.

SALZBURG (lin). Einfache Tricks, handwerkliches Können, außergewöhnlich gute Ohren und einfühglsames Eingehen auf Mitmusiker - das ist es was die Diriegtin Lisi Fuchs auszeichnet. Die Bezirksblätter wissen aus eigener Erfahrung wovon sie da reden, immerhin hat Fuchs unseren "Einfach-näher-dran"-Chor dirigiert. Auf dem Programm stand natürlich das Geburtstagskind "Stille Nacht, heilige Nacht". Innerhalb einer halben Stunde Probezeit hat die Dirigentin aus einem Haufen Laiensänger einen halbwergs gut klingenden Chor zu formen, der zwei Strophen in vierstimmigem Satz hingekriegt hat. Dafür war ein kräftiges Dankeschön mehr als angebracht.

"Ich singe seit ich zwei Jahre alt bin"

Lisi Fuchs ist in der gesamgten europäischen Konzert-Literatur (und darüber hinaus) zu Hause. Unterm privaten Weihnachtsbaum aber gibt es eine Pflichtlektüre, die noch nie gefehlt hat, wie sie erzählt. "'Stille Nacht, heilige Nacht' singen gehört einfach dazu. Das gibt mir das Gefühl vonGeborgenheit."



 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.