17.10.2017, 12:52 Uhr

Gegenseitige Körperverletzung

(Foto: Pehab)
STADT SALZBURG (lene). Zwei 19-jährige Afghanen bedrohten sich gegenseitig mit dem Umbringen und versetzten sich Faustschläge ins Gesicht in der Bahnhofsalle in Salzburg. Bei dem Streit wurde einer der beiden verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Der Streift dürfte bereits über mehrere Monate andauern und am Abend des 16. Oktobers eskaliert sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.