12.09.2016, 11:04 Uhr

GRÜNE fordern Konzept gegen Lebensmittel im Müll

Beim Dumpstern holen sogenannte "Müll-Diver" verwertbare Lebensmittel aus Supermarkt-Mülltonnen – als Zeichen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln.

In Stadt und Land Salzburg werden jährlich 10.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen.

Ein Gesamtkonzept zur Reduktion von Lebensmittelabfällen im Müll fordern die GRÜNEN-Landtagsabgeordneten Rupert Fuchs, Barbara Sieberth und Josef Scheinast. Dieses Konzept müsse an der gesamten Wetschöpfungskette ansetzen – angefangen von der Produktion – wo etwa Packungsgrößen und die Angabe von Mindeshaltbarkeitsdatum ein Thema seind – über Transprt, Lagerung und Verkauf bis zum Haushalt. Einen enstprechenden Antrag in Richtung Bundesregierung bringen die drei Abgeordneten am Mittwoch im Landtagsausschuss ein.

Lesen Sie auch: KOMMENTAR: Höchte Zeit für Müll ohne Lebensmittel

Aus unserem Archiv: Gekocht wird, was in die Tonne kommt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.