27.01.2012, 17:33 Uhr

Lieber ein Notebook als einen Klapprechner!

Mein Notebook "aufgeklappt" ...
Ich gehöre zu den Leuten, die sich immer wieder darüber aufregen können, wenn englische Wörter ins Deutsche ohne Not Eingang finden. Nehmen wir das Modewort SALE. Das wird keine Oma kennen, wenn sie im laufenden Ausverkauf auf Schnäppchenjagd ist. Wohl aber die junge Generation, denn die ist mit solchem Trend groß geworden.

Wer seine eigene Sprache gerne mit Fremdwörter spickt, setzt sich dem Verdacht aus, ein Sprachpanscher zu sein und sich nur aufplustern zu wollen. Das ist nichts Anderes als Imponiergehabe. Anders sieht es aus, wenn sich die Muttersprache mit eigenen Wörtern schwer tut. Nehmen wir den Sportbereich. Dort füllen Wörter wie foul, fair oder Sprint eine Lücke. Problematisch wird es allerdings beim Fußball. Sicherlich eine englische Erfindung, aber muss man dann auch gleich Wörter wie corner, goalie oder das gepanschte Dressen übernehmen? Dann schon lieber Ecke, Tormann oder Leiberl!

Eine politische Komponente hat dieser Trend auch. Wir fordern nämlich vehement deutsche Sprachkenntnisse von Immigranten. „Wenn wir unseren zugewanderten Mitbürgern sagen, sie könnten nur was werden, wenn sie Deutsch lernen, sie dann aber mit Englisch zugeschüttet werden, ist das pädagogisch gesehen eine Todsünde." (Prof. Walter Krämer, Vorsitzender des Vereins "Deutsche Sprache") Dann wäre es besser, so meine Folgerung, sie in Englisch (weiter) zu schulen! Denn Englisch spricht heutzutage jeder – mehr oder weniger gut.

Es gibt aber auch Fälle, wo deutsche Wörter komisch wirken. So zum Beispiel beim "Nachsteller" für Stalker oder "Rudelgucken" für Public Viewing. Herr Krämer sieht Chancen, dass sich solche eigensprachlichen Wörter durchsetzen, weil es sich um kreative Leistungen handelt, wo "Gehirnschmalz" gefragt ist. Ich möchte in diesem Punkt allerdings leichte Zweifel anmelden. Wenn ich auf mein geliebtes Notebook schaue, dann bin ich froh, dass ich ein Laptop vor mir habe und keinen "Klapprechner" ...
0
12 Kommentareausblenden
11.575
Renate Kartalis aus Donaustadt | 27.01.2012 | 20:42   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 28.01.2012 | 07:40   Melden
34.568
Heinrich Kaller aus Korneuburg | 29.01.2012 | 15:12   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 29.01.2012 | 15:56   Melden
34.568
Heinrich Kaller aus Korneuburg | 29.01.2012 | 17:43   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 29.01.2012 | 18:13   Melden
34.568
Heinrich Kaller aus Korneuburg | 29.01.2012 | 18:33   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 29.01.2012 | 19:59   Melden
2.481
Peter Krackowizer aus Flachgau | 29.01.2012 | 21:04   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 29.01.2012 | 21:58   Melden
2.481
Peter Krackowizer aus Flachgau | 30.01.2012 | 19:34   Melden
9.459
Axel Haack aus Salzburg Stadt | 30.01.2012 | 21:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.