06.02.2018, 10:38 Uhr

Rundgang zu Stätten des Arbeiter-Widerstands

SALZBURG. Seit Ende des vergangenen Jahres erinnert die „Ansichtssache“ des KZ-Verbands auf 22 Postkartenmotiven an den Widerstand im Salzburg der Nazi-Zeit – und an die in der jüngeren Geschichte begangenen Gräuel. Nun fand erstmals ein geführter Stadtrundgang dazu statt. Die Pilot-Wanderung – insbesondere zu Stätten des Arbeiter-Widerstands – wurde gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg unternommen, die auch Unterstützerin des Projekts „Ansichtssache“ ist. Ab sofort kann der Stadtrundgang bei den Initiatoren angefragt werden – zum Beispiel von Schulen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.