17.11.2016, 12:17 Uhr

Salzburg Diskurse zu den Themen Medien und Tourismus

Diskurs Digitale Aufklärung (Foto: chiefdigitalofficer.net)

Die Themenfelder Medien im digitalen Zeitalter und die weitere Entwicklung des Tourismus stehen im Zentrum zweier "Salzburg Diskurse". Diese finden anlässlich des Jubiläumsjahres Salzburg 20.16 am 24. und 25. November statt.

Der erste Diskurs im Eurosaal auf der Edmunsburg am Mönchsberg, befasst sich mit der digitalen Aufklärung für unsere Gesellschaft und Thesen für eine innovative und konstruktive Bewältigung aktueller Herausforderungen.

Als Hauptredner werden Kathrin Röggla zum Thema "Von wegen aufgeklärt und digital?" und Hartmut Rosa zur "Kritik der digitalen Resonanzverhältnisse über die psychoemotionale Grundierung unserer Weltbeziehungen" sprechen. Auf dem Podium werden weiters Thomas Hofbauer (Salzburger Nachrichten), Gerhard Rettenegger (ORF), Manuela Naveau (Ars Electronica Export), Meral Akin-Hecke (Digital Champion Austria), Matthias Karmasin (Universität Klagenfurt), Thomas Steinmaurer (Universität Salzburg) unter der Moderation von Ursula Maier-Rabler von der Universität Salzburg vertreten sein.

Alpenreisen – Erlebnis, Raumtransformationen, Imagination

Im Zeichen von Salzburg 20.16 steht auch das 13. Salzburger Tourismusforum am 24. und 25. November in der Aula der Universitätsbibliothek, Hofstallgasse 4-6 in Salzburg. Dieses widmet sich dem Thema "Alpenreisen". Die Eröffnung nimmt Landeshauptmann Wilfried Haslauer vor, die wissenschaftliche Leitung hat Kurt Luger, Professor für Transkulturelle Kommunikation, Universität Salzburg, inne.

Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung unter www.kwt2016.sbg.ac.at, E-Mail: kwt2016@sbg.ac.at oder Telefon +43 662 8044-4825 wird ersucht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.