03.11.2017, 12:29 Uhr

Salzburger Lehrlinge sahnen in Abu Dhabi ab

"Medallion für Excellence" für Isabella Schierl von Lanz Trachtenmoden. (Foto: Franz Neumayr/SB)

Voller Erfolg für rot-weiß-rotes Fachkräfteteam bei den WorldSkills: Maurer Robert Gradl ist Weltmeister, Medallion for Excellence für Isabella Schierl und Marco Kern.

SALZBURG/BÜRMOOS/LAMPRECHTSHAUSEN (lin). Voller Erfolg für rot-weiß-rotes Fachkräfteteam bei den WorldSkills Berufsweltmeisterschaften 2017 in Abu Dhabi: Österreichische Handwerker haben den Erfolg bei der vergangenen WM in Sao Paulo/Brasilien (acht Medaillen) noch getoppt und heuer elf Medaillen und 16 Medallions for Excellence geholt. Besonders gut haben auch die Salzburger Teilnehmer abgeschnitten: Robert Gradl von der Otto Duswald KG in Lamprechtshausen ist neuer Weltmeister bei den Maurern. Eine Medallion for Excellence (Anerkennung für besondere Leistungen) haben in der Modetechnologie Isabella Schierl von Lanz Trachten in Salzburg und der Dreher Marco Kern vom W&H Dentalwerk in Bürmoos erhalten.

Berufsausbildung ist Spitze

„Ich bin stolz auf unsere jungen Fachkräfte und gratuliere ihnen sehr herzlich zu ihren hervorragenden Leistungen", freut sich WKS-Präsident Konrad Steindl. "Sie sind einmal mehr der Beweis dafür, dass unser duales Berufsausbildungssystem Weltklasse ist“, . Gerade ein Land wie Österreich könne im internationalen Wettbewerb nur mit Top-Qualität und bestens ausgebildeten Mitarbeitern bestehen. „Diesen Schatz der hohen Ausbildungsqualität müssen wir uns auch in Zukunft bewahren. Das ist eine Stärke, um die wir weltweit beneidet werden“, sagt Steindl weiter.
Für das österreichische Team lag die Latte heuer besonders hoch. Denn die Mannschaft ist als regierender Europameister in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist. „Das Team hat diese Herausforderung bravourös gemeistert. Man kann nur sagen: Mission erfüllt!“, resümiert der WKS-Präsident.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.