15.11.2016, 12:54 Uhr

Salzburgs Lebensmittelbauern rücken zusammen

LK-Präsident Franz Eßl, LK-Vizepräsidentin Elisabeth Hölzl und Regina Unteregger (Foto: LK Salzburg)

Viele Salzburger Bauern erzeugen und vermarkten hochwertige Lebensmittel auf ihren Höfen, Märkten und Bauernläden.

Egal ob „GenussRegion“, „Bio Austria“ oder „Gutes vom Bauernhof“ oder sonst eine Marke, unter der die Bauern ihre Produkte anbieten, sie alle sollen in Zukunft noch mehr gemeinsam auftreten, um den Konsumenten ein einheitliches Bild der Lebensmittellandschaft bieten zu können.

Quer durch Österreich gibt es Gütesiegel, Marken, Vereine, Etiketten und Bezeichnungen für die Lebensmittel der Bauern. Alle haben zum Ziel, die Vielfalt der heimischen Produkte vorzustellen und den Konsumenten von deren Qualität zu überzeugen. Einzigartig in Österreich ist die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Initiativen, die sich den regionalen Lebensmitteln verschrieben haben, schon jetzt. Jedes Jahr stehen sie vereint auf dem Stand des „Salzburger Agrar Marketing“ auf der „Alles für den Gast“ und bieten die guten Lebensmittel von Salzburgs Bauernfamilien an.

Die gute Zusammenarbeit ist auch Basis für einige Projekte, die Salzburgs Lebensmittelproduzenten gerade angehen.
Eins davon ist die Regiobox, die zunächst in der Testregion Großarltal umgesetzt wird. Dabei können Urlaubsgäste in Ferienwohnungen einen vollen Kühlschrank bestellen. Direkt von den Bauern aus der Umgebung bekommen sie ganz nach Wunsch eine Frühstücks-, Jausen- oder Geschenkbox mit guten heimischen Lebensmitteln. Gemeinsam gelistet sind die Salzburger Direktvermarkter auch in einer neuen App, die einen Überblick und wertvolle Infos über Lebensmittel aus Salzburg liefert.

Weitere Infos unter: www.lk-salzburg.at

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.