27.06.2017, 14:10 Uhr

Schlafen und Trinken als Hauptbeschäftigung

Das kleine Kätzchen wird von Mama Geeta kaum eine Minute aus den Augen gelassen. (Foto: Zoo Salzburg)

Der Salzburger Zoo jubelt über die Geburt eines Schneeleoparden-Babys.

ANIF (buk). Ihren ersten Nachwuchs hat das Schneeleoparden-Paar Geeta und Sayan Ende Mai im Salzburger Zoo bekommen. "Unsere Geeta kümmert sich rührend um ihren vier Wochen alten Nachwuchs", freut sich Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. Welches Geschlecht das Kätzchen hat, ist bislang unbekannt: "Die Mutter lässt es kaum eine Minute aus den Augen", so Grebner. Der Nachwuchs ist derzeit noch hauptsächlich mit Schlafen und Trinken beschäftigt. Zoo-Besucher werden das Kätzchen voraussichtlich in zwei bis drei Wochen zu Gesicht bekommen – wenn das Kleine seine ersten Schritte ins Freie wagt.

Stark gefährdete Großkatzen

Schneeleoparden zählen zu den am stärksten vom Aussterben bedrohten Großkatzen. Neben der Wilderei und dem illegalen Handel wird auch ihr Lebensraum zunehmend zerstört. Experten schätzen, dass aktuell nur noch 3.500 bis 6.400 Tiere frei in den Hochgebirgen Zentralasiens – vom Altai bis zum Himalaya – leben. Genaue Zählungen sind kaum möglich, da die Heimat der Schneeleoparden äußerst rau und abgelegen ist. Geeta ist im Oktober 2015 aus Helsinki in den Salzburger Zoo gesiedelt, Sayan wurde auf Empfehlung des Erhaltungszuchtprogrammes (EEP) aus England überstellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.