05.10.2017, 08:56 Uhr

Staufrei durch die Stadt kurven

Stolz auf das Salzburg City Ticket: Salzburg-AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter, SVV-GF Allegra Frommer, Stadtrat Johann Padutsch, LR Hans Mayr und Karikaturist Thomas Wizany. (Foto: SVV)

In der Kategorie "Verkehr und Mobilität" gewinnt das "Salzburg City Ticket" des SVV den Regionalitätspreis.

SALZBURG (lg). Mozartstadt, Festspielstadt, Staustadt – während man auf die ersten beiden Spitznamen durchaus stolz sein kann, hört man letzteren eher weniger gern. Denn das Thema Verkehr ist meist ein wunder Punkt für viele Salzburger.

Für Obus, Bus und S-Bahn

Um den öffentlichen Verkehr zu attraktivieren und immer mehr Menschen zum Umstieg auf die Öffis zu bewegen, wurde im Sommer 2017 vom Salzburger Verkehrsverbund (SVV) das "Salzburg-City-Ticket" um 365 Euro eingeführt. Besitzer dieser Jahreskarte können Obus, Bus und S-Bahn innerhalb der Stadt Salzburg (Kernzone) nutzen. Als Ausweitung gibt es das Ticket in der übertragbaren Form als "Salzburg City Ticket Plus" um 465 Euro, bei dem als besonderes Zuckerl der Kartenbesitzer an jedem Wochenende kostenfrei eine Begleitperson in den Öffis mitnehmen kann, egal, ob zum Einkaufen oder für Veranstaltungen in der Innenstadt.

Übertragbares City Ticket

Das City-Ticket wird von Stadt und Land Salzburg gefördert. Im ersten Jahr wird die Förderung 1,5 Millionen Euro betragen. "Ziel ist es, das Produkt zum Preis von 365 Euro auch in den Folgejahren anbieten zu können. Bis Mitte 2019 ist die Finanzierung zwischen Stadt, Land, dem SVV und den Verkehrsunternehmen bereits akkordiert", betont Allegra Frommer, Geschäftsführerin des SVV. Mit dem übertragbaren 465-Euro-City-Ticket, das von unterschiedlichen Personen genutzt werden kann, sollen auch Firmen angesprochen und regionale Wirtschaftskreisläufe gestärkt werden.

Umwelt wird entlastet

"Mit dem übertragbaren Ticket kann etwa der Fahrzeugpool in einem Unternehmen verringert werden und für die Mitarbeiter müssen weniger Parkplätze bereitgestellt werden. Auch für die Gastronomie gibt es Vorteile, denn nicht an einen PKW gebundene Menschen konsumieren ungezwungener", führt Frommer aus. Durch einen Umstieg von PKW auf Öffis wird auch die Umwelt entlastet: Ein vollbesetzter Obus ersetzt rund 100 PKW und führt zu einer Reduktion des CO₂-Ausstoßes. Auch optisch geben die City Tickets einiges her: Der Salzburger Karikaturist Thomas Wizany hat in pointierter Form die Vorteile der Jahreskarte in Bild und Schrift gestaltet.

Alle Infos rund um den Regionalitätspreis gibt's auf der

* Themenseite "Salzburger Regionalitätspreis"



____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.