05.09.2014, 14:40 Uhr

"Tanzen ist ein Stück Freiheit"

(Foto: Andreas Brandl)

Eine junge und urbane Tanz-Szene erobert die Salzburger Bühne.

SALZBURG. "Hip Hop goes Theatre" - unter diesem Motto findet am zwölften und 13.September im Salzburger Republic ein Festival für junge Kunst und Kultur statt. "Die Grundidee des Festivals ist es, der aufstrebenden urbanen Kulturbewegung eine Plattform zu bieten, um deren Kunstformen zu fördern und dem Salzburger Publikum bekannt zu machen", erklärt Sergej Pumper, Organisator des Festivals.

Junge Tänzer aus Salzburg
Neben internationalen Künstlern sind heuer auch Nachwuchstänzer des Salzburger Streetdance-Centers mit ihrem Stück "Jamming" mit dabei. "Eine Auswahl von 20 jungen Tänzern stellt dabei ihr Können unter Beweis. Das Stück zeigt eine Kombination aus einzelnen Stücken, die in einer Synbiose aus Musikalität, Rhythmik und Körperbeherrschung verschmelzen", erzählt Günther Eder vom Streetdance-Center.

Gefühle ausdrücken
"Ich tanze nun seit über zwei Jahren und es fasziniert mich, dass man beim tanzen das Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit erlangt und einfach unendlich viele verschiedene Bewegungen machen kann", meint der Salzburger Tobias Kessel euphorisch. "Und man kann seinen Gefühlen auf eine tolle Art und Weisen Ausdruck verleihen", fügt die 15-jährige Nadine Spatzenegger hinzu. Wer sich von dem Tanzspektakel selbst überzeugen möchte, kann im Ö-Ticketcenter im Republic Karten erstehen. Mehr Info zum Festival unter www.hhgt.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.