18.11.2016, 13:01 Uhr

Tunnel Liefering schon ab 26. November wieder komplett frei

Tunnel Liefering (Foto: Franz Neumayr)

Nicht wie ursprünglich geplant erst Ende des Monats, sondern bereits nächsten Samstag, dem 26. November, gibt die Asfinag den rundum erneuerten Tunnel Liefering an der Westautobahn im Salzburger Stadtgebiet ohne Behinderungen für den Verkehr frei.

Seit Baustart im Juni hat die Asfinag in der Landeshauptstadt 18 Millionen Euro investiert. Im permanenten rund um die Uhr Einsatz ist eine rekordverdächtige Million Euro pro Woche verbaut worden. Dafür hat Salzburg jetzt den modernsten Tunnel Europas. Das sind gute Nachrichten für die täglich bis zu 100.000 Autofahrer, vor allem im Vorfeld des besonders verkehrsstarken ersten Weihnachtseinkaufs-Wochenendes.

Beide Röhren wieder dreispurig

Am Samstag, den 26. November um etwa 6 Uhr früh ist es soweit. Beide Röhren des Tunnel Liefering werden dreispurig und ohne weitere Behinderungen für den Verkehr freigegeben. “Möglich macht das die optimale Planung, die gute Zusammenarbeit mit den ausführenden Bauunternehmen und Behörden sowie der straffe Zeitplan für die letzten technischen Tests”, sagt Gernot Brandtner, Geschäftsführer der Asfinag Bau Management GmbH. Damit ist für die vielen Verkehrsteilnehmer und den Salzburger Handel ein vorweihnachtliches Einkaufs-Wochenende ohne baustellenbedingte Staus garantiert.

Sicherheitspaket für Salzburg

Das wurde im Tunnel Liefering installiert: Eine Hochdruck-Sprühnebelanlage für optimalen Brandschutz, modernste Belüftung und LED-Beleuchtung, Nachrüstung von Brandmeldern, zusätzlichen Notrufstellen und Feuerlöschnischen. Zusätzlich wurden modernste Video- und Funkanlagen eingebaut. Innovatives Highlight für Liefering, ist das sogenannte akustische Tunnelmonitoring AKUT. Intelligente Mikrofone erkennen künftig blitzschnell untypische Geräusche, wie etwa von splitterndem Glas oder quietschenden Reifen. Dank diesem Frühwarnsystem sind die Asfinag-Mitarbeiter in der nächsten Sicherheitszentrale St. Michael im Lungau sofort alarmiert, können den Tunnel sperren und im Falle eines Unfalles Einsatzkräfte rufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.