18.10.2017, 14:49 Uhr

Zu Besuch beim Macher von "Die beste aller Welten"

Schüler der HAK 1 im Das Kino bei der Präsentation des Films "Die Beste aller Welten": Laura, Jonah, Regisseur Adrian Goiginger, Theresa, Sebastian und David (Foto: Franz Neumayr/MMV)

BHAK1-Absolvent Regisseur Adrian Goiginger traf auf Schüler seiner ehemaligen Schule

Soll und Haben, Cash flow und Gewinn – Begriffe, mit denen kreative Menschen oft nicht viel anfangen können. Nicht so bei Adrian Goiginger, der Filmemacher und Jungunternehmer, der mit seinem Film „Die beste aller Welten“ bei den Filmfestivals in Berlin und Moskau Preise abgeräumt hat.

Derzeit läuft "Die beste aller Welten" ja im Das Kino in Salzburg – und die Gelegenheit, sich diesen Film anzuschauen. ließen sich rund 600 Schülerinnen und Schüler der BHAK 1 nicht entgehen. Das besondere: Dabei konnten sie Adrian Goiginger persönlich kennen zu lernen.

Der Filmemacher ist nämlich "einer von ihnen" – maturierte er doch vor rund sieben Jahren selbst an der BHAK 1 in Salzburg. Seine Entscheidung für die BHAK1 habe er nie bereut, bekräftigte Adrian Goinginger gegenüber den Schülern. Die fundierte kaufmännische Ausbildung habe ihm sehr geholfen, als er zwei Jahre nach der Matura  gemeinsam mit seinem Schulkollegen Martin Pfeil das erste eigene Unternehmen gründete. Den Schülern gab er zudem den Rat, „sich alles zu trauen und keine Zeit zu verlieren! Es ist toll, sein eigener Chef zu sein!“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.