24.12.2017, 14:00 Uhr

Förderung von Fahrradanhängern und Lastenrädern erhöht

Bürgerliste-Gemeinderat Bernhard Carl (Foto: Bürgerliste)
SALZBURG. Die Mitglieder des Gemeinderates haben in ihrer letzten Sitzung mit großer Mehrheit das Budget der Stadt für das kommende Jahr beschlossen. Auf Initiative der Bürgerliste wurden darin auch zusätzliche Mittel für die Förderung von Fahrradanhängern und Lastenrädern vorgesehen.
„Wer auf Salzburgs Radwegen unterwegs ist, sieht sofort: Dieser Förderung der Stadt ist eine Erfolgsgeschichte. In den letzten Jahren waren die Fördermittel bereits Mitte des Jahres aufgebraucht, so gut ist diese Initiative bei den Menschen angekommen. Umso mehr freut es mich, dass der Gemeinderat nun unserem Vorschlag gefolgt ist, und weitere 5.000 Euro für die Förderung von Fahrradanhängern und Lastenrädern zur Verfügung stellt“, erklärt Gemeinderat Bernhard Carl, Verkehrssprecher der Bürgerliste/.

Wichtiger Beitrag zum Radverkehr

Durch die Unterstützung der Stadt beim Ankauf eines Lastenrades bzw. Fahrradanhängers wird die preisliche Hürde gesenkt. Kinder zu transportieren und Einkäufe mit dem Rad zu erledigen, ist damit wesentlich leichter zu bewerkstelligen. Damit leistet die Stadt ein Beitrag zum Radverkehr und zu einer zukunftsfähigen Mobilität. Es ist auch ein wichtiger Beitrag zum Schutz unserer Umwelt. „Jeder Kilometer, der mit einem Lastenrad oder Fahrradanhänger zurückgelegt wird, statt mit dem Auto, spart CO2, vermeidet Feinstaub und verhindert unnötige Staus“, erklärt Gemeinderat Bernhard Carl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.