31.05.2016, 14:58 Uhr

Länder gelten als konstruktive Reformkraft

LH Josef Pühringer und LH Wilfried Haslauer besprachen in Linz die bisherige und zukünftige Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Oberösterreich. (Foto: Land OÖ/Stinglmayr)

Die Landeshauptleute von Oberösterreich und Salzburg besprachen vergangene und künftige Zusammenarbeit ihrer Länder.

LINZ/SALZBURG (ck). Nach ihrem Arbeitsgespräch am 31. Mai in Linz, betonten der derzeitige Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz, Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer, und der oberösterreichische Landeshauptmann Josef Pühringer, in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Rolle der Länder als konstruktive Reformkraft in der Republik. Themen der Gespräche waren neben der guten Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Oberösterreich auch eine Zwischenbilanz des Landeshauptmann-Vorsitzlandes Salzburg und ein gemeinsames Bekenntnis zum Föderalismus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.