14.06.2017, 16:08 Uhr

Löst die Parkraumbewirtschaftung die Verkehrsprobleme der Stadt Salzburg?

Verkehrsstadtrat Johann Padutsch, Bgm. Rene Kuel, SVV-Geschäftsführerin Allegra Frommer und Bezirksblätter-Chefredakteurin Stefanie Schenker. (Foto: BB)

Reine Abzocke oder sinnvolle verkehrspolitische Maßnahme – darüber wird in "Bezirksblätter nachgefragt" diskutiert

Das offizielle Ziel ist ja nicht, das Stadtbudget aufzubessern, sondern die Menschen zum Umdenken und zum Umsteigen auf Öffis zu bewegen. Die Rede ist von der flächendeckenden Parkraumbewirtschaftung, mit der die Stadt Salzburg ihre Verkehrsprobleme in den Griff bekommen will. Aber: Wird der Verkehr dadurch wirklich reduziert? Haben die vielen Pendler aus dem Flachgau überhaupt eine Alternative zum eigenen Auto und: Wie sehr muss der öffentliche Verkehr dafür ausgebaut werden? Darüber diskutieren Verkehrsverbund-Geschäftsführerin Allegra Frommer, der Mattseer Bgm. Rene Kuel und Stadtrat Johann Padutsch in "Bezirksblätter nachgefragt".

Die TV-Diskussion läuft ab Donnerstag, 15. Juni, 18.30 Uhr im Prorgamm von RTS.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.