05.11.2017, 14:24 Uhr

Salzburger ÖVP brachte sich in Stimmung für den Bürgermeisterwahlkampf in der Landeshauptstadt

Wahlkampfauftakt von Harald Preuner (ÖVP) zur Bürgermeisterwahl in der Landeshauptstadt Salzburg im Gasthof Sternbräu: Harald Preuner, Alexandra Preuner, Christina und Wilfried Haslauer (Foto: Franz Neumayr)

VIDEO – Harald Preuner: "Der nächste Bürgermeister kann eigentlich nur Harry Preuner heißen".

Beim Wahlkampfauftakt für Bürgermeister-Kandidat Harald Preuner bot die Salzburger ÖVP im Sternbräu alles auf, was sie derzeit zu bieten hat: LH Wilfried Haslauer, der von einer "echten Chance" sprach, dieses Mal einen ÖVP-Mann an die Spitze der Stadtregierung zu bringen, Noch-Außenminister Sebastian Kurz, der sich per Videobotschaft zu Wort meldete bis zu Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Alt-Vizebgm. Karl Gollegger, die frühere Landesrätin Doraja Eberle, WKS-Direktor Johann Bachleitner, den früheren WKS-Direktor Wolfgang Gmachl, Europa-Abgeordnete Claudia Schmidt, Salzburgs neue ÖVP-Bundesrätin Andrea Eder-Gitschthaler, Noch-Nationalrat Asdin El Habbassi, Marlene Wörndl, Freilassings Bgm. Josef Flatscher, sowie die Umland-Bürgermeister Joachim Maislinger, Richard Hemetsberger und Johann Hutzinger. Preuner selbst gab sich in seiner Rede siegessicher, dass der nächste Bürgermeister "eigentlich nur Harry Preuner heißen kann." 



Lesen Sie auch:
Machtkampf zwischen Magistratsdirektion und dem amtsführenden Bürgermeister
Alle sechs Bürgermeister-Kandidaten in TV-Runde
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.