11.05.2016, 10:53 Uhr

Trojanisches Pferd in Salzburg

Greenpeace-Aktivisten ziehen ein Trojanisches Pferd hinter sich her. (Foto: Franz Neumayr)
Zur Zeit treffen sich die Spitzen der Österreichischen Bundesländer zur Landeshauptleute-Konferenz in Salzburg. Da neben der Zukunft des Bundesheeres auch TTIP und CETA zu den Themen der Konferenz gehören, startete Greenpeace eine Aktion nahe des Salzburger Festspielhauses. Nach dem Homer'schen Spruch "Ich fürchte die Danaer, auch wenn sie Geschenke bringen", zogen Aktivisten der Umweltschutzorganisation ein Trojanisches Pferd hinter sich her. "‎CETA‬ ist ‪‎TTIP‬ durch die Hintertüre: Es drohen massive Absenkungen europäischer Umwelt- und Konsumentenstandards! Deshalb fordern wir heute vor der Konferenz der Landeshauptleute, eine gemeinsame, für die Bundesregierung verbindliche Stellungnahme aller Landeschefs gegen CETA. Diese wäre dann auch für den zuständigen Wirtschaftsminister und Kanzler im Dienst, Reinhold Mitterlehner, bindend", heißt es dazu in einer Stellungnahme von Greenpeace.
Weitere Infos zur Konferenz der Landeshauptleute gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.