offline

ARGE kultur

ARGE kultur
2.311
Heimatbezirk ist: Salzburg Stadt
2.311 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 27.08.2014
Beiträge: 460 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 1
1 Bild

ARGEkabarett: maschek „Das war 2017“

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Peter Hörmanseder und Robert Stachel reden über das Jahr der Wahl der Qual 2017. maschek blicken zurück, sie drehen wie immer den Wichtigen des Landes den Ton ab und reden drüber. Mit den besten Clips aus „Willkommen Österreich“ im Original, remixed oder extended, dazu bisher nicht Gezeigtes. Projiziert. Synchronisiert. Improvisiert. Immer live und jedes Mal neu. Infos gibt´s hier!

ARGEgastveranstaltung: Enter The Lab XL

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Bass, Stimmung, dicke Acts und Drum'n'Bass! Erneut öffnet das Salzburger D'n'B-Label Predators LAB seine Tore zu einem Rave der Superlative! Nur Abendkassa! Mit ihrer Enter the LAB XL-Ausgabe eröffnet das Salzburger Drum&Bass-Label Predators LAB erneut den Saal der ARGEkultur Salzburg. Mit insgesamt 4 Headlinern aus Russland, Österreich und Slowenien, sorgen sie für ein Line-up der Superlative! Infos gibt´s hier!

1 Bild

ARGEfest: Klub 77

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Eine gute Party muss laut und schmutzig sein! Diesmal u. a. mit dabei: Cold Kids aus Bamberg (D), der „Hoffnung am deutschsprachigen Punkhimmel“ (Plastic Bomb). Punk meets New Wave. Garage meets Ska. Und wie hat schon der altehrwürdige Henry Rollins geraunt: The End of Silence! Infos gibt´s hier!

2 Bilder

ARGEroter salon – No.111: The Helmut Bergers. Support: Julian Nantes.

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | The Helmut Bergers sind zurück im Roten Salon. Die Mischung aus Großmauligkeit, Totalabsturz und Gossenglamour machte die 5-köpfige Elektrock'n'Roll-Gruppe aus Salzburg in den letzten Jahren zu dem Pop-Aushängeschild. Und davor: Mit Unbekümmertheit und jugendlicher Getriebenheit sowie mit Basedrum, Kick-Tambourine, Gitarre und Gesang erzählt Julian Nantes Geschichten, die mitten aus dem Leben schöpfen. Infos gibt´s hier!

1 Bild

ARGEkabarett: BlöZinger

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Seien wir doch ehrlich: Wer von uns hat noch nicht darüber nachgedacht, wie es wohl sein könnte. Wie es sich anfühlt, welche Träume, Sehnsüchte, Ängste – aber auch Freuden – damit verbunden sind, mit dem Altwerden. In ihrem neuen Programm gehen BlöZinger mit vertraut blitzschnellen, präzisen Rollenwechseln und aberwitzigen Wendungen diesen Fragen auf den Grund. Denn „etwas Wahnsinnigeres und Schrägeres – und zugleich die...

ARGEfest: HOSI Fest

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 2 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Veranstaltung von der HOSI Salzburg. Infos gibt´s hier!

1 Bild

ARGEkonzert: Mambo Kurt

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 2 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Es gibt Tage, an denen ist Abba zu hart oder Slayer zu weich. Für alle anderen Gemütszustände gibt es Mambo Kurt. Der leicht durchgeknallte, selbsternannte „Orgelgott“ interpretiert Welthits aller Genres auf seiner geliebten Heimorgel. Er tut dies in seiner unnachahmlichen Art, die jeglicher ZuhörerInnenschaft sofort ein Lächeln ins Gesicht zaubert und ins Tanzbein geht. Mambo Kurt zelebriert die hohe Kunst des Weglassens und...

1 Bild

ARGEpoetry slam: Poetry Slam

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 4 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | 1986 fing es in Chicago mit dem „Dichterwettstreit“ an. Poetry Slam begeistert seit den 90ern weltweit als Ausdrucksform einer Generation von jungen, ambitionierten KünstlerInnen; ein Format, welches das ganze inhaltliche Spektrum der Literatur in einzigartiger Weise abbildet. Seit 2009 ist die ARGEkultur die einzige regelmäßige Veranstalterin von monatlichen Poetry Slams in Salzburg; hier präsentiert Slam-Master Ko Bylanzky...

1 Bild

ARGEkonzert: Bluesbrauser

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 4 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Endlich ist es wieder soweit: Die Bluesbrauser präsentieren mit „Wås såg er?“ einen Abend zwischen Mundartblues und Jazzballaden. Live erlebt man die Brauser voll und ganz in ihrem Element: mit pointierten Songs, die nach vorne weggrooven. Denn die Bluesbrauser sind ein rollender, musikalischer Expresszug aus dem Pongauer Salzach-Delta und live ein unvergleichbares Erlebnis. Infos gibt´s hier!

1 Bild

ARGEkabarett: Comedy im Pub

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Alle können mitmachen, alles ist erlaubt – von klassischem Kabarett über Surreales bis hin zu Doppel-Conferencen und Satire, Stand-up-Comedy, Clownerie, Slam oder Musik-Kabarett. Bei Comedy im Pub gibt es pro Abend bis zu sechs Kurzprogramme von unterschiedlichen KünstlerInnen. Moderation: Thomas Malirsch. Infos gibt´s hier!

1 Bild

ARGEtanz: Hungry Sharks: „the sky above, the mud below“

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Die Hip-Hop Tänzerin Farah Deen erobert in ihrem Solo technisches und improvisatorisches Neuland im Bereich des urbanen Tanzes. Sie stellt Fragen zur menschlichen Norm, gesellschaftlichen Ansichten und thematisiert dabei Religion und Weiblichkeit. Von persönlichen Erfahrungen geleitet, tanzt sie zwischen polarisierenden Kategorien und prüft dabei die Zuseher auf ihre Offenheit und ihre Vorurteile. Infos gibt´s hier!

ARGEdiskussion: Körper-Vielsprachigkeit, Vielstimmigkeit und (Un)-Sichtbarkeiten im Kontext von Dis_ability.

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 3 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | In den letzten Jahren entwickelte sich im anglo-amerikanischen Raum ein neuer Forschungszweig von Betroffenen für betroffene Aktivist_innen, Theoretiker_innen und ihre Mitstreiter_innen, die Queer DisAbility Studies. Diese Diskussion soll eine Annäherung an die Spannungsfelder von Körper, Normierung und der Anforderung einer „Kultur für alle“ sein. Unterschiedliche Thematiken des Umgangs mit und der Handlungsfelder von...

1 Bild

ARGEelektronische musik: BASSIVE #6

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 4 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | „BASSIVE – Soundsystem Culture“. Die Mission, eine auf gelebter Vielfalt basierende elektronische Soundsystem-Kultur in Salzburg zum Aufblühen zu bringen. Diesmal wird Musik mit dem ganzen Körper erfahrbar, wenn Schlachthofbronx uns mit dem Projekt Blurred Vision und mit den 30.000 Watt des Soundsystems unscharf sehen lassen. Musikalisch bewegen wir uns durch verschiedenste Ecken der Bassmusik, von Dub und Reggae über Techno,...

1 Bild

ARGEkabarett: Thomas Stipsits & Manuel Rubey

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 13.11.2017 | 6 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Eine Firma bietet Glück in 30 Tagen. Was will sie dafür haben? Bloß einen kleinen Einblick in dein Leben, mehr nicht. Dies ist der Ausgangspunkt der Geschichte „Gott & Söhne“, an der Stipsits und Rubey gerade schreiben. Blöderweise bemerken sie, dass sie eigentlich einen Dritten bräuchten, der den Part des Firmenchefs übernimmt. So fragen sie ihren Techniker Christian, ob er diese Rolle vorübergehend übernehmen könnte....

1 Bild

ARGEroter salon – No.110: Farewell Dear Ghost | Cari Cari

ARGE kultur
ARGE kultur | Salzburg Stadt | am 17.10.2017 | 7 mal gelesen

Salzburg: ARGEkultur | Endlich! Farewell Dear Ghost kommen mit neuem Album und warten erneut mit „herzerwärmend düsterem Indiepop aus Österreich.“ (Profil) auf. Wohldosierter Pathos trifft auf Zweifel und Hoffnung gleichermaßen. Cari Cari wiederum gehen den umgekehrten Weg und erobern zuerst die Welt und dann Österreich. International u. a. durch den Soundtrack der Serie „Shameless“ bekannt geworden, besticht die Band durch ihren Alternative...