17.07.2017, 11:28 Uhr

Bergheimerin spielt bei Fußball-Europameisterschaft

Im Bild von links: Landesrätin Martina Berthold mit den Salzburger Spitzenfußballerinnen beim Fototermin auf der Sportanlage Bergheim. (Foto: LMZ/Franz Neumayr)

Im Österreich-Kader treten insgesamt vier Salzburger Frauen an.

SALZBURG/BERGHEIM (buk). Erstmals bei einer Europameisterschaft tritt das österreichisches Fußball-Nationalteam der Frauen an. Mit dabei sind die Torhüterin Carolin Größinger (FC Bergheim), Mittelfeldspielerin Sarah Zandrazil (Turbine Potsdam), Stürmerin Laura Feiersinger (SC Sand) und Stefanie Enzinger, die ab Herbst beim Meister St. Pölten spielen wird. Alle vier stammen aus Salzburg.

Weltranglistenplatz 26

Aktuell belegt das 23 Frauen starke österreichische Team rund um Trainer Dominik Thalhammer auf der Weltrangliste den 26. Platz. "Die EM ist für uns Neuland", sagt Feiersinger. "Wir freuen uns alle auf die Stimmung und die Spiele gegen starke Gegnerinnen." Größinger geht nach der "Generalprobe" gegen Dänemark, die mit 4:2 für Österreich geendet hat, optimistisch in die EM: "Bei einem Turnier kann immer eine ganz eigene Dynamik entstehen." Für Zandrazil heißt es "realistisch bleiben". Wenn das Team die Leistung abrufen kann, könne es auch "die Großen ärgern".

Schweiz als Auftakt-Gegner

Im Vorfeld hat sich auch Sportlandesrätin Martina Berthold von der Motivation und Fitness der Salzburger EM-Teilnehmerinnen überzeugt. Die EM wird in den Niederlanden ausgetragen. Sie startet am Sonntag, 16. Juli und geht bis zum 6. August. Los geht es für die Österreicherinnen am Dienstag, 18. Juli, mit einem Spiel gegen die Schweiz. Weitere Matches folgen am 22. Juli gegen Frankreich und am 26. Juli gegen Island.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.