22.05.2017, 11:31 Uhr

Zweimal EM-Bronze für Salzburger Karateka

Hradec Králové (CZ) war Schauplatz der Europameisterschaften im traditionellen Shotokan Karate-Do und bot Zusehern und Teilnehmern Karatekämpfe auf internationalem Spitzenniveau. Auch das Österreichische Nationalteam der SKIAF zeigte Bestleistungen und konnte sich zwei Bronzemedaillen sichern.

Über 500 Teilnehmer aus allen europäischen Ländern gingen vergangenes Wochenende an den Start. Auch die Österreichische Delegation, darunter fünf Salzburger, mische die Disziplinen der Junioren (unter 20 Jahre) bis hin zu den Master-Kategorien (über 40 Jahre) kräftig auf. Dabei konnte sich der Straßwalchner Karateka und Dojoleiter Andreas Brodinger in Kata Einzel über 40 Jahre bereits am ersten Turniertag die Bronzemedaille sichern.

Salzburgs Karateka im Spitzenfeld

Dem nachstrebend zeigten am Samstag und Sonntag die 20- bis 39-Jährigen in Kata und Kumite (Freikampf) ihr Können. Dabei erreichte Vera Paar, Dojo Henndorf, in Kata Einzel das Semi-Finale und erkämpfte sich den fünften Platz hinter Italien, Belgien und der Schweiz. Auch ihr Bruder Armin Paar (ebenfalls Henndorf), kämpfte sich in seiner Kategorie bis ins Semi-Finale durch. Neben den Einzel-Kategorien stachen Österreichs Karateka besonders in den Mannschafts-Bewerben hervor: das Kata-Team der Herren mit Paar, Magerle und Axmann wurde nach einem knappen Punkteentscheid Fünfter; die Mannschaft der Damen mit Paar, Adler und Rainer toppte diese Leistungen mit dem dritten Platz in ihrer Kategorie.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.