30.09.2016, 11:16 Uhr

Baukran hob 14 Schlafzimmer in der Holzbox auf Hotelgebäude

LK-Präsident Franz Eßl, Hoteldirektorin Cornelia Kogler und Kammeramtsdirektor Nikolaus Lienbacher (sowie Waldverbandsobmann Rudolf Rosenstatter und Johann Haas, Finanzabteilung LK Salzburg (Foto: LKS)

Die Holzmodule sind fertige Einheiten mit Bad und Schlafzimmer und tragen so zum nachhaltigen Gedanken heimischer Wertschöpfung des Betriebs bei.

Ungewöhnlicher Baustellenanblick bei Hotel Heffterhof im Salzburger Stadtteil Parsch: 14 neue Hotelzimmer wurden (inklusive Bad!) in Form fertiger Holzmodule per Kran auf ihr neues Stockwerk gehoben.

Der Bettentrakt im Hotel Heffterhof wird mit 14 Doppelzimmern in Holzbauweise aufgestockt und verfügt somit in Zukunft über 56 Zimmer. Ergänzt wird ein Stockwerk mit 552 Quadratmetern Nutzfläche und einer Photovoltaik-Anlage. Die fertigen Zimmer wurden vom Architekturbüro Speigner geplant und von der Firma Innova Holz aus Niedernfritz gebaut und an Ort und Stelle von der Firma Spiluttini ausgeführt. In den Holzmodulen sind 400 Festmeter Holz verbaut, damit wurden umgerechnet acht ganzjährige Arbeitsplätze in der Holzindustrie geschaffen.

Das Hotel Heffterhof befindet sich seit 60 Jahren im Besitz der Landwirtschaftskammer Salzburg und ist mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet, trägt das AMA-Gastrosiegel und ist Klimabündnispartner. Umweltbewusste Kunden können ihre Tagung im Heffterhof als „Green Meeting“ zertifizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.