12.09.2014, 14:05 Uhr

"Davon profitiert die Region"

(Foto: P8/Neumayr)

Das Salzburger Messezentrum ist für die Wirtschaft ein unerlässlicher Umsatzbringer.

SALZBURG (lg). "Das Messezentrum Salzburg ist und bleibt eine der wichtigsten Infrastruktureinrichtungen Salzburgs mit enormer wirtschaftlicher Strahlkraft" - darin sind sich Manfred Pammer, stellvertretender Direktor der Wirtschaftskammer Salzburg und Bürgermeister Heinz Schaden einig. Gemeinsam mit Messezentrums-Geschäftsführer Henrik Häcker präsentierten sie die Ergebnisse einer aktuellen Studie, die eine jährliche Umwegrentabilität von 158 Millionen Euro errechnete. Die Analyse wurde vom Zentrum für Zukunftsstudien der FH Salzburg durchgeführt.

1.300 Arbeitsplätze
Von den Fachmessen profitieren nicht nur Hotellerie und Gastronomie, sondern auch der Handel, das Handwerk oder Werbe- und Marketingunternehmen. "Der durchschnittliche Messegast gibt etwas mehr als 200 Euro pro Tag aus. Bundesweit entstehen durch das Messezentrum 1.300 Arbeitsplätze, 950 davon befinden sich im regionalen Umfeld", betonte Schaden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.