19.10.2017, 13:09 Uhr

Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberatung am BFI Salzburg

Wann ist es Zeit für Lebens- und Sozialberatung? (Foto: Fotolia)
Salzburg: BFI Salzburg |

Wann ist es Zeit für Lebens- und Sozialberatung? Die Lebens- und Sozialberatung antwortet auf die Zeichen der Zeit. Ziel ist die Prävention, um Heilung erst gar nicht zu benötigen. Wir bieten einen Diplomlehrgang an.

Gesetzlich anerkannter Beruf

Manchmal findet man sich in einer Situation wieder, in der guter Rat teuer ist. Im persönlichen, familiären oder beruflichen Bereich müssen schwierige Entscheidungen getroffen und herausfordernde Lebenslagen bewältigt werden. Wenn der Rat von Familie und Freunden nicht ausreicht, bieten Lebens- und Sozialberater/ innen professionelle Beratung und Begleitung. Die Lebens- und Sozialberatung unterstützt auf dem Weg der Entscheidungs- oder Lösungsfindung und in Fragen der Lebensgestaltung von Einzelpersonen, Paaren, Familien oder Teams. Im Mittelpunkt steht die Förderung des geistigen, seelischen und körperlichen Wohlbefindens auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und anerkannter Methoden. Ziel der Lebens- und Sozialberatung ist dabei, das Potential der Klienten zur Lebensgestaltung zu aktivieren, um Zufriedenheit im Leben zu erlangen. Die Beratungsfelder umfassen u. a. die Themenbereiche Persönlichkeit, Kommunikation, Mediation, Ehe und Partnerschaft, Familie, Sexualität, Beruf und Karriere sowie Mobbing.

Diese anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe hat sich als gesetzlich anerkannter Beruf etabliert und erfordert eine professionelle Ausbildung, da es sich um ein bewilligungspflichtiges, konzessioniertes Gewerbe handelt.

Zertifizierte Ausbildung

Der qualitativ hochwertige und praxisnahe Diplomlehrgang am BFI Salzburg bildet neben den notwendigen Praxis- und Supervisionseinheiten auch die theoretische Grundlage für die Erfüllung der gesetzlichen Ausbildungsverordnung, um die Tätigkeit als Lebens- und Sozialberater selbstständig ausüben zu können. Die Ausbildung folgt einem ganzheitlichen Ansatz. Lösungsorientiertes Denken und Intervenieren im Sinne einer ganzheitlichen Begleitung des Klienten bestimmen die theoretischen Inhalte. Während des Lehrganges kommen u.a. systemischer Ansatz, klientenzentrierter Ansatz, lösungsorientierter Ansatz, NLP, Mentaltraining, Coaching, Biografie, Metaphern-, Märchen- und Symbolarbeit zum Einsatz.

Lehrgangsleiterin Mag.a Angelika Kail im Interview

Frau Mag.a Kail, was spricht für Sie als Lehrgangsleiterin für eine Ausbildung zum/zur Lebens- und Sozialberater/in?
Lebens- und Sozialberatung (LSB) antwortet auf die Zeichen der Zeit und hat Prävention vor Heilung zum Ziel. Ich empfehle diese Ausbildung für alle, die mit Klienten in der persönlichen Begleitung tätig sein möchten. Durch die beratende Tätigkeit können sie im System voraus denken und zur Vorsorge beitragen, bevor es eine Therapie braucht.

Was macht die Ausbildung besonders?
Die Trainer/innen! Sie sind in der Wirtschaft tätig und in der Praxis verankert. Diese Lebenserfahrung fließt positiv in die Ausbildung und Beratung ein. Inhaltlich bietet der Lehrgang einen umfassenden, wissenschaftlichen und fundierten Querschnitt über die Möglichkeiten der LSB. Die thematischen Schwerpunkte Kommunikation, Beruf, Beziehung, Team und Veränderungsbegleitung repräsentieren die Herausforderungen der heutigen Gesellschaft. Es wird kein Methodenschwerpunkt gesetzt. Die Vermittlung einer in der Praxis bewährten Methodenvielfalt ist nötig, um Geist, Seele und Körper anzusprechen.

Wo kann man mit dieser Ausbildung arbeiten?
LSB kann sowohl in der Selbstständigkeit als auch in Beratungsstellen ausgeübt werden. Eine Kombination aus eigener Praxis und angestellter Tätigkeit ist hier natürlich auch immer möglich.

Der Diplomlehrgang Lebens- und Sozialberatung am BFI Salzburg startet am 17.11.2016 und dauert insgesamt 5 Semester. Der Besuch des Info-Abends (07.11.2017) und die Anwesenheit beim Entscheidungsseminar (10.-11.11.2017) mit einem persönlichen Auswahlgespräch sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung.

Informationen zum Lehrgang und zur Anmeldung erhalten Sie auch beim BFI Kundencenter, Schillerstraße 30, 5020 Salzburg, Tel.: 0662/883081-0 oder E-Mail: info@ bfi-sbg.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.