14.03.2017, 16:30 Uhr

Ein Gedicht für diesen Kaffee

Bei Djoko Dobras und Mary Tan – mit Johann Teuschl – im Café Johann kann man seinen Kaffee oder Tee am Tag der Poesie mit einem Gedicht bezahlen.

Café Johann verschenkt am Tag der Poesie einen Kaffee oder Tee an Gedichte vortragende Gäste

Ob Schillers Glocke, Ovids Metamorphosen oder eine Eigenkreation: Wer am Tag der Poesie am kommenden Dienstag, dem 21. März im Café Johann beim Salzburger Hauptbahnhof mit einem Gedicht aufwarten kann, der "bezahlt" damit seinen Kaffee oder Tee. Die Aktion geht von Kaffeelieferant Julius Meinl aus. Geschäftsführer Johann Teuschl: "Wir fanden es eine schöne Idee, und wir sind gespannt, was uns erwartet."

Kaffeehäuser seien von jeher der ideale Ort für Literaten, Dichter und Künstler gewesen, und "wer weiß, vielleicht gibt es ja ein neues Talent zu entdecken." Apropos Künstler: Einmal im Monat wird das Kaffeehaus zur Bühne für Musiker, das nächste Mal am 6. April (19 Uhr), wenn Gitarrist Ronny Wiesauer mit seinem "The Corium Project" eine Brücke zwischen klassischer Musik und Eigenkompositionen schlägt.

Welche Kaffeehäuser im Flachgau bei #PayWithAPoem mitmachen, erfahren Sie hier.
Auch im Tennnengau beteiligt sich ein Kaffeehaus an #PayWithAPoem – welches, erfahren Sie hier.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.