24.08.2016, 08:44 Uhr

Erfolgreiche Halbjahresbilanz für Oberbank

Josef Weißl mit Dir. Petra Fuchs, MBA und Dr. Herbert Haberl (Leitung Oberbank Geschäftsbereich Salzburg). (Foto: Oberbank)
SALZBURG. Die Oberbank Salzburg mit Landesdirektorin Petra Fuchs darf sich über ein erfreuliches Halbjahresergebnis freuen. "Der Überschuss vor Steuern stieg von 96,0 Millionen um 9,2 Prozent auf 104,8 Millionen Euro, der Überschuss nach Steuern stieg von 83,7 Millionen auf 87,9 Millionen Euro. Auch das operative Zinsergebnis erhöhte sich von 149,1 Millionen auf 152,8 Millionen Euro", betonte Fuchs.

Hohes Kreditwachstum

Der Zahlungsverkehr erhöhte sich um 4,7 Prozent auf 23,4 Millionen Euro und ist damit stabil der wichtigste Provisionsbringer. Das Wertpapiergeschäft verringerte sich um 3,9 Millionen auf 19,8 Millionen Euro aufgrund schwacher Börsenperformance, volatiler Märkte und niedriger Marktzinsen.
Bei den Firmen- und Privatkunden verzeichnet die Oberbank ein sehr hohes Kreditwachstum: insgesamt stieg das Kreditvolumen zum 30. Juni 2016 von 12,7 Milliarden Euro auf 13,4 Milliarden Euro.

Wohnbauförderung wesentlicher Faktor

Hauptverantwortlich für den Anstieg der Privatkredite ist die ungebrochen starke Nachfrage nach Wohnbaufinanzierungen. "Das liegt zum einen an den Nullzinsen, aber auch die Wohnbauförderung ist ein wesentlicher Faktor und speziell für junge Salzburger sehr wichtig", ergänzt Fuchs.
Auch beim Personalstand verzeichnet die Oberbank einen Anstieg: Mit 2.053 Beschäftigten hatte die Oberbank im ersten Halbjahr 2016 um 27 Mitarbeiter mehr als zum Vergleichszeitraum 2015.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.