20.10.2016, 12:24 Uhr

Ethiopia: Building Resilience for Food Security

Wann? 19.01.2017 19:00 Uhr

Wo? AAI / KHG, Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg AT
Salzburg: AAI / KHG | Vortrag mit Diskussion

Termin/Ort: Do, 19. Jänner 2017, 19 Uhr; AAI, Clubraum (EG)
Referent: Dersehilign Teshome (Äthiopien/Salzburg)

Äthiopien ist das am längsten unabhängige Land Afrikas und das zweit-bevölkerungsreichste Land auf dem Kontinent. Als Heimatstätte einige der ältesten christlich-orthodoxen Kirchen und über 80 verschiedene ethnische Gruppen, bietet es einzigartige historische und kulturelle Schätze. Die Mehrheit der Bevölkerung Äthiopiens lebt in ländlichen Gebieten von der Landwirtschaft. Äthiopien hat durch klimatische Schwankungen mit wiederkehrenden Dürren und Hungersnöten zu kämpfen. Besonders in den letzten Jahrzehnten kam es im Land auch zu außergewöhnlich starken saisonalen Regenfällen, oder aber zum Ausbleiben der Regenzeit – Probleme die mit dem weltweiten Klimawandel in Verbindung stehen. Millionen Äthiopier stehen daher als direkte Folge oftmals schweren Nahrungsmittelengpässen gegenüber – das erst kürzlich eingereichte Ansuchen um humanitäre Hilfe zeigt dies sehr deutlich.
Dersehilign Teshome gibt Einblicke in die aktuelle Situation der Nahrungsmittelsicherheit in Äthiopien und beleuchtet Chancen und Risiken einer zukünftigen Entwicklung.
Vortrag in Englisch, bei der Diskussion ist eine Übersetzung möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.