24.03.2017, 15:12 Uhr

Frischer Markenmix soll Einkaufserlebnis bieten

Der bisherige Center Manager Petr Proy (rechts) und sein Nachfolger vor dem neu eröffneten Shop Coach. (Foto: Designer Outlet Center)
SALZBURG (lg). Der bisherige Center Manager des McArthurGlen Designer Outlet Salzburg, Petr Proy, kann mit gutem Gewissen sein Amt an seinen Nachfolger Florian Went übergeben. "Zugegeben, mit einem Plus an Besucher- und Umsatzzahlen gegenüber dem Vorjahr fällt die Übergabe schon einfacher", meint Proy, der ab ersten April konzernintern zum Regional Operations Director Northern Europe aufsteigt, mit einem Lächeln. "Wir konnten mit internationalen Marken wie Under Armour, Brax oder Samsonite große Marken ins Center holen. Ein zweistelliges Plus in Umsatz und Frequenz bestätigt die Strategie der letzten Jahre", so Proy. Die größten Besucherzuwächse sind aus China zu verzeichnen, dahinter rangiert Russland. Stark wachsende Besuchergruppen kommen aus Südostasien, Südkorea und der Ukraine.

Sportkompetenz ausbauen

Besonders erfolgreich im Geschäftsjahr 2016 waren die die Kategorie Accessoires (+ 17,5 Prozent), das Sportsegment (+ 17,5 Prozent) und die Designermode (+ 13,5 Prozent). Der Markenmix soll auch unter dem gebürtigen Hamburger Florian Went weitergeführt werden: "In diesem Jahr wollen wir vor allem auch unsere Sportkompetenz weiter ausbauen", gibt Went einen Ausblick. Erst vor wenigen Tagen wurde ein Shop der amerikanischen Marke "Coach" eröffnet. Geboten werden hier Taschen, Geldbörsen bis hin zu Schuhen und Schals. Weitere Marken, die neu ins Center kommen, die die Golfbekleidungsmarke "Golfino", die kalifornische Lifestylemarke "O 'Neill" sowie "Vingino", die sich auf Kindermode spezialisiert haben. Eine Expansion was die Fläche betrifft ist nicht angedacht. Neben dem Markenmix ist Went vor allem das Gewährleisten eines Shoppingserlebnisses ein Anliegen.

Frühlingsfest im April

"Unsere Highlights wie das Late Night Shopping oder das Frühlingsfest, das heuer am sechsten April stattfindet, werden natürlich aufrechterhalten. Auch die neuen Formate "Final Sale Friday' und 'Black Friday' kommen sehr gut an. Ich halte nichts davon, immer etwas Neues erfinden zu müssen, lieber das Bestehende verfeinern", erklärt Went, der sich schon auf ausgedehnte Radtouren in Salzburg freut. "Ich bin gerade dabei, meine Wohnung in Anif einzurichten, die Familie ist noch in Hamburg und kommt im Sommer nach. Da freue ich mich dann schon auf Radtouren und Wanderungen in der Natur. Und dann lerne ich hoffentlich auch bald den Salzburger Dialekt", so der Norddeutsche schmunzelnd.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.