16.10.2014, 21:42 Uhr

Heinrich Spängler: "Gemischte" Führung von Familienunternehmen hat sich bewährt"

Walter Schnitzhofer (Bankhaus Spängler Family Management), Wolfgang Litzlbauer (Miba), Heinrich Spängler, Peter Mitterbauer und F. Peter Mitterbauer (Miba). (Foto: WB/Peroutka)

Spängler Family Management organisierte das zehnte "forum familienunternehmen"

Bereits zum zehnten Mal lud das Spängler Family Management zum "forum familienunternehmen". Zahlreiche Eigentümer und Manager von Familienunternehmen – darunter auch die Spitzen des oberösterreichischen Industriebetriebs Miba AG – folgten der Einladung ins Gwandhaus und beteiligten sich an den Gesprächen rund um das zentrale Thema "Unternehmensnachfolge".

Bankier Heinrich Spängler verwies auf die positive Erfahrung in seinem eigenen Haus: "So wie es ein bewährtes, regelmäßig überarbeitetes Firmen-Leitbild gibt, haben wir auch ein Familien-Leitbild gestaltet. Stimmen beide gut überein, können Familienmitglieder eine positive Firmenkultur im eigenen Unternehmen besonders glaubwürdig vorleben." Die Spitzen von Spängler und Miba sind sich in einem weiteren wichtigen Punkt einig: In beiden Unternehmen hat sich die "gemischte" Zusammensetzung des Vorstandes und Aufsichtsrates mit Familien- und Nichtfamilienmitgliedern sehr bewährt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.