14.06.2017, 10:44 Uhr

Jetzt ist das Vitalkisterl prall gefüllt

Marion Kindl vom "Salzburger Vitalkisterl" mit ertefrischem Obst und Gemüse aus Salzburg – die Kirschen kommen aus dem Burgenland.

Regionales Obst und Gemüse direkt nach Hause – das macht eine Lieferinger Unternehmerin möglich

Vor sieben Jahren hat Marion Kindl das "Salzburger Vitalkisterl" ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Frisches Obst und Gemüse heimischer Bauern sollten möglichst unkompliziert an den Mann und die Frau gebracht werden. Wöchentlich liefern Landwirte aus und um die Landeshauptstadt ihre frisch geernteten Produkte zu Marion Kindl nach Salzburg-Liefering, sie und ihr Team verteilen sie in VItalkisterl, die dann zugestellt werden – auf Wunsch sporadisch oder auch im Abo und das in verschiedenen Größemn. Preis: Zwischen 18 und 24 Euro.

"Jetzt haben wir die ganz frischen Erdbeeren aus Wals, aber auch schon Tomaten und Gurken – von Feldingers Ökohof – Radieschen, frische Bundkarotten. Unser Gemüse kommt wirklich zu 100 Porzent aus Salzburg. Beim Obst greifen wir – wie aktuell bei Kirschen – auch schon mal auf klimatisch begünstigtere Regionen Österreichs wie das Burgenland zurück", berichtet Marion Kindl. Und: Es gibt auch Eier aus einem mobilen Hühnerstall in Bad Vigaun und das Bio-Brot der Bäckerei Obáuer aus St. Gilgen.

Hier geht's zum Salzburger Vitalkisterl

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
3.311
Peter Würti aus Pinzgau | 15.06.2017 | 09:45   Melden
17.768
Stefanie Schenker aus Salzburg Stadt | 15.06.2017 | 14:19   Melden
17.768
Stefanie Schenker aus Salzburg Stadt | 16.06.2017 | 08:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.