13.06.2018, 12:26 Uhr

Kassenfusion schädigt Wirtschaftsstandort

Kommt die Kassenfusion droht ein hoher Verlust für die regionale Wirtschaft. (Foto: MEV)

Sollte die geplante Kassenfusion kommen, hätte dies größere Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft, wie bisher angenommen.

SALZBURG (sm). Viele zittern vor der geplanten Kassenfusion, gegen die sich die Salzburger Deklaration zur Wehr setzt. Zu Recht, denn sollte die Gebietskrankenkasse Salzburg mit den anderen Gebietskrankenkasse zu einer Zentrale in Wien zusammengelegt werden, droht ein wirtschaftlicher Verlust für Salzburg. Die Gebietskrankenkasse Salzburg legt neue Zahlen vor.

Abgeleitet von den Berechnungen für das Land Oberösterreich von der Gesellschaft für Angewandte Wirtschaftsforschung und basierend auf dem Verhältnis der Beitragszahlen von Oberösterreich zu Salzburg, zeigt sich die wirtschaftliche Auswirkung größer als befürchtet.

Ein Verlust von 69 Millionen Euro

Der Mittelabfluss durch eine Zentralisierung beinhaltet u.a. Beitragseinnahmen, Auftragsrückgänge durch zentrale Beschaffung, Verlust von Transportaufträgen, Einbußen in der Gesundheitsfestigung und wurde in einem Worst-Case-Szenario bis zu beinahe 70 Millionen Euro berechnet. „Unsere Berechnungen der Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung in Salzburg waren ja bereits bedrohlich und haben gezeigt, dass mit bis zu 120 Arztstellen weniger pro Jahr zu rechnen ist. Die jetzigen Experten-Berechnungen zeigen aber nun erstmals auch auf, welche indirekten Effekte für die Regionalwirtschaft durch den Rückgang von Aufträgen im Bundesland zu erwarten sind. Es wird noch wesentlich weniger Geld in Salzburg bleiben als bereits angenommen. Dieses Monopoly auf Kosten der Region muss beendet werden“, fordert der Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse Andreas Huss.


____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.