02.06.2016, 14:38 Uhr

Michaela Petz-Michez ist Europäerin des Monats

Michaela Petz-Michez, Leiterin des Landes-Europabüros und des Salzburger Verbindungsbüros zur EU in Brüssel (Foto: Land Salzburg)

Die gebürtige Pinzgauerin Michaela Petz-Michez aus Zell am See sammelte bereits in ihrer Zeit als Au-Pair und während des Studiums in Brüssel Auslandserfahrung.

SALZBURG (lg). Michaela Petz-Michez, die Leiterin des Landes-Europabüros und des Salzburger Verbindungsbüros zur EU in Brüssel, wurde von Europe Direct Österreich, dem Informationsnetzwerk der Europäischen Kommission für alle EU-Bürger zur „Europäerin des Monats Juni“ gekürt.
Die gebürtige Pinzgauerin aus Zell am See sammelte bereits in ihrer Zeit als Au-Pair und während des Studiums in Brüssel Auslandserfahrung und ergänzte dies durch EU-Erfahrung während eines Praktikums in der Europäischen Kommission. Neben Französisch und Englisch spricht sie fließend Italienisch. Sie ist Expertin für Lobby- und Überwachungsarbeit für lokale und regionale Interessen, vor allem in den Bereichen Umwelt, Verkehr, Gesundheit, Landwirtschaft, EU-Förderungen und Regionalpolitik.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.