Interaktive Ausstellung
Der bewusste Umgang mit dem Zuhause von Morgen

Die Pizza mittels Gedanken erstellen – in Zukunft ist dies sicherlich möglich.
3Bilder
  • Die Pizza mittels Gedanken erstellen – in Zukunft ist dies sicherlich möglich.
  • Foto: AK Salzburg
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Das Zuhause im Wandel durch neue, smarte digitale Technologien. Durch Raumüberwachung kann alles kontrolliert werden, der digitale Kühlschrank mit eingebauten Apps, sagt, wann welche Lebensmittel ablaufen oder wo man einkaufen soll oder durch den Smart-Home-Spiegel im Badezimmer, auf dem die Gesundheitsdaten mittels Trackern und Apps hochgeladen werden. Eine interaktive Ausstellung der AK Salzburg (ab morgen, 8. Oktober im Foyer der AK) weist auf diese neuen Technologien hin, aber auch auf ihre Risiken und wie unser Umgang mit diesen ist.

SALZBURG. "Wir befinden uns mitten in der Digitalisierung und das 'Smart-Home' ist nur die Spitze des Eisbergs", sagt Michael Mondria, Senior Director von Ars Electronica Solutions, die gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg die interaktive Ausstellung "Smart Home - Sweet Home?" (ab morgen, 8. Oktober im Foyer der AK Salzburg) konzipiert haben. "Wir wollen mit der Ausstellung Perspektiven aufzeigen. Es werden Unmengen an Daten von Menschen generiert und wir wissen nicht, wo die hingehen oder wer auf sie Zugriff hat." Das sind die Risiken des technologischen Wandels, der auch in unser Zuhause Einzug gehalten hat. "Die Digitalisierung passiert schleichend, aber schnell. Wir haben aber noch nicht das Bewusstsein, dass wir unsere Daten zu leicht herausgeben", betont auch Peter Eder, Präsident der AK Salzburg. Die AK will mit der Ausstellung die Sensibilisierung vorantreiben, was die Datennutzung betrifft.

Kühlschrank gibt vor, wo und was man einkauft?

Neben einer Kamera zur Überwachung des Zuhauses sind es vor allem neue digitale Geräte in der Küche und im Badezimmer, die durch ihr Speichern von unzähligen Daten Sorgen machen. "Beim digitalen Kühlschrank werden die Informationen von den Firmen der Geräte vorgegeben", so Eder. Man verliert dadurch seine Einkaufssouveränität. Oder der Smart-Home Badezimmerspiegel, auf dem alle Gesundheitsdaten einer Person gespeichert sind, wenn sie hochgeladen werden. Diese können zwar helfen ein persönliches Ziel zu definieren, doch sie sind dann in der Cloud gespeichert und könnten zu wirtschaftlichen Zwecken verwendet werden. In der Ausstellung kann man durch eine App überprüfen, wie die aktuelle Gefühlsstimmung ist und sich per Eye-Tracker-System eine Wunschpizza zusammenstellen.

"Ausstellung ein Novum"

"Wir wollen mit der breiten Öffentlichkeit das Thema Digitalisierung diskutieren. Denn sie durchbricht alle relevanten Gebiete des Lebens, von Gesundheit über Politik bis zum Wohnen. Diese Ausstellung ist ein Novum in ihrer Art", sagt Cornelia Schmidjell, stellvertretende Direktorin der Salzburger AK. Die Guides der einzelnen Führungen sind die Mitarbeiter der AK, die sich tief mit dieser Thematik auseinander gesetzt haben.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen