Rezepte
Ein schmackhaftes Frühstück: Knuspermüsli ohne Zucker

Dieses selbstgemachte, gesunde Knuspermüsli ist eine gute Alternative zu gekauftem Müsli, dem sehr oft viel Zucker zugesetzt wird, so Ernährungstrainerin Julia Steindl.
  • Dieses selbstgemachte, gesunde Knuspermüsli ist eine gute Alternative zu gekauftem Müsli, dem sehr oft viel Zucker zugesetzt wird, so Ernährungstrainerin Julia Steindl.
  • Foto: Caprilife, Julia Steindl
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Die Salzburger Ernährungstrainerin Julia Steindl von Caprilife zeigt uns wie einfach die Zubereitung mancher Gerichte ist. Dieses Mal hat sie ein leckeres Rezept für ein Frühstück parat, nämlich ein Knuspermüsli ohne Zucker.

SALZBURG.
Folgende Zutaten braucht ihr für das Knuspermüsli ohne Zucker: (Für 5 Portionen à 80g)

  • 300g Haferflocken
  • 50g Mandelsplitter
  • 30g Kokosflocken
  • 30g Hanfprotein
  • 20g Kokosöl
  • Für 1 Portion:
  • 150ml pflanzliche Milch

So geht die Zubereitung:Kokosöl in einer Pfanne schmelzen. Dann alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen und in die Pfanne geben. Müsli in der Pfanne rösten, bis es leicht Farbe annimmt. Währenddessen ab und zu umrühren.
Das Müsli kann anstatt in der Pfanne auch im Backrohr zubereitet werden. Dafür alle Zutaten vermischen und bei 170° ca. 35-40 Minuten backen. Gelegentlich umrühren.

Es kann auch mit den verschiedensten Früchten angerichtet werden. Sehr passend dazu: geriebener Apfel, Beeren oder frische Bananenscheiben. Es ist vegan, vegetarisch und laktosefrei und eine Portion hat 420 kcal.

Weitere einfache und gesunde Rezepte von Julia Steindl:
Hauptmahlzeit Lachs mit Gemüsepommes
Hauptmahlzeit: Linsencurry
Nachspeise: Saftiges Bananenbrot
Nachspeise: Zucchini-Karotten-Kuchen
Artikel über pflanzenbasierte Ernährung

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen