Plastische und Ästhetische Chirurgie
Eine monatliche Kolumne von Jörg Dabernig

Einmal im Monat schreibt der Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie im Haus der Schönheit, eine Kolumne in den Bezirksblättern. Sie haben die Möglichkeit in seinem Themenchannel direkt mit dem Arzt zu kommunizieren.
2Bilder
  • Einmal im Monat schreibt der Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie im Haus der Schönheit, eine Kolumne in den Bezirksblättern. Sie haben die Möglichkeit in seinem Themenchannel direkt mit dem Arzt zu kommunizieren.
  • hochgeladen von Beate Meixner

In den Salzburger Bezirksblättern wird ab Anfang Juli einmal im Monat Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie in Salzburg, eine Kolumne "Schönheitsmedizin" über Themen aus diesem medizinischen Feld schreiben. Die Palette reicht von abstehenden Ohren über eingewachsene Zehennägel bis Muttermale sowie Probleme mit zu häufigem Schwitzen. Sie haben auch die Möglichkeit Fragen an den Facharzt zu stellen, die dieser entweder direkt oder in der kommenden Kolumne beantwortet.

SALZBURG. Renommierte Abteilungen in der plastischen und ästhetischen Chirurgie in England, Schottland, Schweden und Deutschland – der gebürtige Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie, kann auf einen eindrucksvollen Werdegang zurückblicken. Seit 2011 ist er wieder in seiner Heimat Salzburg und hat im Haus der Schönheit seine Praxis.

Einmal im Monat wird künftig Dabernig eine Kolumne in den Gesundheitsseiten der Salzburger Bezirksblätter schreiben. Hier sollen unter anderem alltägliche Probleme wie abstehende Ohren genauso besprochen werden, wie chirurgische Brustkorrekturen. Denn Dabernig weiß aus seiner Praxis, dass abstehende Ohren vor allem für Jugendliche im Sommer ein belastendes Problem sein können, erst recht, wenn sie vor einem Schulwechsel stehen.

Breites Themenspektrum

Das Spektrum der Themen aus seiner Praxis reicht von entzündlichen Veränderungen des Nagelbetts oder unästhetischen und schmerzhaften Druckstellen an den Füßen zu gravierenden medizinischen und psychischen Probleme, die zu große Brüste auslösen können. „Rückenschmerzen durch eine falsche Körperhaltung und psychische Probleme sind hier oftmals Begleiterscheinungen“ erklärt Dabernig.

Bei männlichen Patienten ist es oft die „Männerbrust“, die bei Betroffenen für psychischen Stress sorgt. „Patienten haben oftmals kein Vertrauen mehr in sich, sie tragen keine körperbetonte Kleidung und fühlen sich insgesamt gehemmt. Ein chirurgischer Eingriff kann, solchen Patienten helfen, sich wieder frei und attraktiv zu fühlen“, erklärt der Arzt.

Fragen direkt an Jörg Dabernig stellen

>>Hier<< finden Sie den Bezirksblätter-Themenchannel "Schönheitsmedizin" von Jörg Dabernig, in den er einmal im Monat seine Kolumne veröffentlicht.

Sie haben die Möglichkeit Fragen im Kommentarfeld direkt an den Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie zu stellen. Dieser wird Ihre Fragen und Anregungen direkt in diesem Themenchannel beantworten und möglicherweise ein Thema für seine kommende Kolumne im nächsten Monat heraussuchen.

Einmal im Monat schreibt der Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie im Haus der Schönheit, eine Kolumne in den Bezirksblättern. Sie haben die Möglichkeit in seinem Themenchannel direkt mit dem Arzt zu kommunizieren.
Einmal im Monat schreibt der Salzburger Jörg Dabernig, Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie im Haus der Schönheit, eine Kolumne in den Bezirksblättern. Sie haben die Möglichkeit in seinem Themenchannel direkt mit dem Arzt zu kommunizieren.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen