Kurs
Erste Hilfe für Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen

Für Kinder und Jugendliche ist die Corona-Pandemie besonders belastend. Das Rote Kreuz bietet Unterstützung zur Erkennung von psychischen Problemen.
2Bilder
  • Für Kinder und Jugendliche ist die Corona-Pandemie besonders belastend. Das Rote Kreuz bietet Unterstützung zur Erkennung von psychischen Problemen.
  • Foto: Symbolbild: Unsplash
  • hochgeladen von Johanna Janisch

Das österreichische Jugendrotkreuz bietet mehrere niederschwellige und kostenlose Angebote an, wie Peer Beratung und Aufklärung für Eltern und Pädagogen, um Kinder und Jugendliche  in psychischen Krisensituationen unterstützen zu können. Ein neuer Online-Kurs soll all jenen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten Hintergrundinformationen zu psychischen Erkrankungen bieten. 

SALZBURG. Eine von der Universität Salzburg durchgeführte Studie hat Kinder und Jugendliche zu ihren Gedanken über die Corona-Pandemie befragt. Das Ergebnis der Studie mit über 4000 Kindern zwischen sechs und achtzehn Jahren zeigt ein tristes Bild: Der Alltag der Kinder und Jugendlichen hat sich in der Zeit der Krise drastisch verändert und Ängste ausgelöst.

60 Prozent der Kinder fühlten sich wütend oder genervt. 46 Prozent einsamer als vor der Corona-Pandemie. Umso wichtiger ist die emotionale Unterstützung durch erwachsene Bezugspersonen, aber auch durch gleichaltrige, wie das vom Jugendrot Kreuz angebotene Peer-Programm time4friends. Auch die Eltern fühlen sich überfordert mit der Situation - das gaben 63 Prozent der Eltern in der aktuellen Copsy Studie an. Das Rote Kreuz reagiert auf den dringenden Bedarf nach Beratung. 

Online-Kurs: Psychische Ersthilfe nach dem Hinschauen, Zuhören und Vernetzen Prinzip

Im durch das Rote Kreuz angebotenen Online-Kurs können sich Eltern, Pädagogen und Betreuungspersonen unkompliziert und kostenlos Informationen zu Anzeichen für psychische Erkrankungen wie Depression, Angst- oder Essstörungen holen. Somit kann sich jeder mit dem Thema auseinandersetzen und individuell auf seine Problemstellung anwenden. 

Peter Kaiser, Rotes Kreuz Generalsekretär Stellvertretung.
  • Peter Kaiser, Rotes Kreuz Generalsekretär Stellvertretung.
  • Foto: Österreichisches Rotes Kreuz (ÖRK) / Nadja Meister
  • hochgeladen von Johanna Janisch

„Verzweifelte Eltern, Pädagogen und auch Kinder und Jugendliche wenden sich an uns: Isolation, Home-Schooling und der weiterhin andauernde Krisenmodus führen zu Depressionen und Angstzuständen. Als Jugendrotkreuz wollen wir auf diesen dringenden Bedarf reagieren und bieten ab sofort eine niederschwellige, kostenlose Unterstützung an: Was sind Anzeichen für eine Depression, für eine Ess- oder Angststörung? Der Online-Kurs ‚Psychische Erste Hilfe‘ bietet eine erste Einschätzung und Informationen zur weiteren Hilfe", so Stellvertreteter Rotkreuz-Generalsekretär Peter Kaiser.


Hinschauen - Zuhören - Vernetzen

Bereits die Weltgesundheitsorganisation (kurz WHO) fasste psychische Ersthilfe mit dem Hinschauen - Zuhören - Vernetzen Prinzip zusammen. Was heißt das?

  1. Hinschauen: Die Symptome erkennen und lernen diese einzuschätzen.
  2. Zuhören: Aufmerksam Zuhören und versuchen die Bedürfnisse zu verstehen. 
  3. Vernetzen: Besteht der Verdacht auf psychische Probleme? Dann sollte man betroffene mit Hilfsangeboten vernetzen. 

Hier geht es zum Kurs: www.roteskreuz.at/psychische-erstehilfe

Programm "Ich schaffe das"

Die Servicestelle für Gesundheitsförderung an österreichischen Schulen, unterstützt Pädagogen bei der Förderung der Lebens- und Gesundheitskompetenzen von Kinder und Jugendlichen im Alter von 9. bis 14. Jahren. In vier Modulen bieten die zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien Hintergrundinformationen sowie einfache einsetzbare Techniken und Methoden.

Das könnte euch auch interessieren
Zahl der Corona Neuimpfungen sinkt
Neue Podcast-Folge: "Krebs&Leben" ab 5. Jänner online

Für Kinder und Jugendliche ist die Corona-Pandemie besonders belastend. Das Rote Kreuz bietet Unterstützung zur Erkennung von psychischen Problemen.
Peter Kaiser, Rotes Kreuz Generalsekretär Stellvertretung.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen