Weltnichtraucher-Tag & ÖGK
Junge Menschen heuer besonders im Fokus

Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Vor allem Lehrlinge rauchen besonders häufig: Rund 50 Prozent der Lehrlinge beider Geschlechter rauchen Zigaretten, die Hälfte davon täglich.
  • Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Vor allem Lehrlinge rauchen besonders häufig: Rund 50 Prozent der Lehrlinge beider Geschlechter rauchen Zigaretten, die Hälfte davon täglich.
  • Foto: Unsplash.com
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Ein Drittel der Nutzer der Rauchfrei-App der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) ist unter 26 Jahre alt. Beim Rauchfrei-Telefon ist es auch mehr als ein Fünftel. Die meisten abhängigen Raucher haben in ihrer Jugend mit dem Nikotinkonsum begonnen. Beim diesjährigen Weltnichtraucher-Tag am kommenden Sonntag, 31. Mai, stellt die Weltgesundheitsorganisation daher junge Menschen in den Fokus.

SALZBURG/WIEN. Die schweren Gesundheitsschäden, zu denen langjähriges Rauchen führen kann, sind bekannt. Sie sind für junge Menschen jedoch nicht unbedingt der Hauptgrund für den Ausstieg. Auch andere Motive spielen bei ihnen eine Rolle, wie etwa Geld sparen, körperliche Fitness, der Körpergeruch oder ökologische beziehungsweise soziale Aspekte (zum Beispiel Brandrohdung oder Kinderarbeit für den Tabakanbau). Das wissen die Mitarbeiter des Rauchfrei-Telefons der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) aus ihrer Beratungstätigkeit. Mehr als 6.600 Beratungsgespräche mit rund 3.500 Personen wurden im vergangenen Jahr durchgeführt. Für einen Teil der Anrufer (1.700) ist eine Altersstatistik verfügbar – 13 % waren jünger als 19, 9 % zwischen 19 und 25 Jahren. Die Rauchfrei-App der ÖGK nutzen insgesamt 22.000 User – 5,3 % unter 19 Jahren, 28,6 % zwischen 19 und 25 Jahren.

Lehrlinge rauchen besonders häufig

Unter den österreichischen Schülern ab Schulstufe neun rauchen jeweils circa vier Prozent täglich Zigaretten. Zusätzlich rauchen fünf Prozent der Burschen beziehungsweise neun Prozent der Mädchen gelegentlich. Berücksichtigt man in derselben Altersklasse neben Zigaretten auch den Konsum von E-Zigaretten bzw. Wasserpfeifen, dann kommt man in Summe auf 21 Prozent Raucher, laut einer HBSC-Studie, größte europäische Kinder- und Jugendgesundheitsstudie, von 2018.
Während der Raucheranteil unter Schülern seit Jahren tendenziell sinkt, ist das Rauchen unter Lehrlingen in Österreich nach wie vor sehr weit verbreitet: Rund 50 Prozent der Lehrlinge beider Geschlechter rauchen Zigaretten, die Hälfte davon täglich.

Beratungen in Salzburg

Das Gesundheits-Informations-Zentrum (GIZ) der ÖGK Salzburg bietet telefonische oder persönliche, kostenlose Einzelberatungen zum persönlichen Rauchstopp. Die Beratungen sind tagsüber und abends in Salzburg sowie Bischofshofen möglich. Für persönliche Termine gelten die Verhaltensregeln auf Grund der Corona-Pandemie: Eintritt nur mit Schutzmaske und persönlichem Termin.

Kontakt & Terminvereinbarung: 050766 – 17 88 00 oder giz-salzburg@oegk.at


Das Rauchfrei Telefon beziehungsweise die Website und App werden von der ÖGK betrieben und von Sozialversicherungsträgern, den Bundesländern und dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gemeinsam finanziert.

<< HIER >> geht es zum Artikel Rauchen & Corona – gefährliche Verbindung

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen