Schwerpunkt Gesundheit
Kein Verzicht bei der pflanzenbasierten Ernährung

Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Dabei wird auch auf Fleisch und Fisch nicht verzichtet.
2Bilder
  • Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Dabei wird auch auf Fleisch und Fisch nicht verzichtet.
  • Foto: maja7777, Pixabay
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

"Bei einer pflanzenbasierten Ernährung werden tierische Produkte nicht ganz gestrichen", erklärt Julia Steindl, Ernährungstrainerin und Gründerin von Caprilife. Es wird darauf geschaut, diese zu reduzieren und sich mehr auf Gemüse, Obst und und pflanzliche Proteinquellen zu konzentrieren. Durch diese Ernährungsweise werden automatisch weniger Zucker und gesättigte Fettsäuren konsumiert und es hat Einfluss auf die Häufigkeit von Herz-Kreislauferkrankungen. Die Salzburger Ernährungstrainerin hat zusätzlich ein paar Tipps parat.

SALZBURG. 21 bis 30 Prozent der Schulkinder sind laut dem Österreichischen Ernährungsbericht 2017 übergewichtig oder adipös. Bei den Erwachsenen ist diese Zahl noch höher; sie liegt bei 41 Prozent. Laut dem Bericht essen die Österreicher zu viel Fett, Süßes und – vor allem Männer – zu viel Fleisch. Dem gegenüber ist Österreich ein Land mit einem sehr hohen Anteil an Vegetariern, nämlich sechs Prozent und zählt damit zu den Top-10-Ländern weltweit. Eine Ernährungsweise, die beides vereint, sowohl eine gesunde, vegetarische Ernährung und ein Verzehr von tierischen Produkten, ist die pflanzenbasierte Ernährung. Die Grundlagen davon sind Gemüse, Obst und pflanzliche Proteinquellen (Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Linsen).

"Um den Eiweißbedarf zu decken, sind Hülsenfrüchte zu empfehlen"

, erklärt Julia Steindl, Ernährungstrainerin und Gründerin von Caprilife. "Bei dieser Ernährung streicht man tierische Produkte nicht ganz. Versucht diese aber zu reduzieren."

Auf die Herkunft und Qualität der Lebensmittel achten

Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Flexitarier essen viel Gemüse und Obst, greifen ab und zu auch zu Fleisch, essen bewusst und

"sie achten auf die Herkunft und Qualität ihrer Lebensmittel. Das ist eine Eigenschaft, die man sich abschauen sollte"

, betont Steindl, die auch dazu rät, sich die Zutaten der einzelnen Lebensmittel genauer anzuschauen. Sie merkt an, dass es große Überwindung kostet, seine Ernährung umzustellen und hatte einige Tipps parat:

"Man sollte es mit dem eigenen Umfeld machen und die Familie mit ins Boot holen. Sich auch trauen, etwas auszuprobieren."

Sie rät dazu, aus seinen festgefrorenen Gewohnheiten auszubrechen und sich ein Bewusstsein für Ernährung schaffen. "Ernährung ist auch viel Kopfsache. Zu strikte Verbote führen zu nichts, man sollte lieber wieder mehr auf seinen Körper hören", rät die Expertin.

Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Dabei wird auch auf Fleisch und Fisch nicht verzichtet.
  • Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Dabei wird auch auf Fleisch und Fisch nicht verzichtet.
  • Foto: maja7777, Pixabay
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Der Körper sagt Danke

"Man sagt, dass vegetarische Personen einen bewussteren Lebensstil haben, weil sie sich auch mehr mit ihrer Gesundheit auseinandersetzen"

, meint die Ernährungstrainerin aus Salzburg. Durch eine pflanzenbasierte Ernährung werden automatisch weniger Zucker, Salz und gesättigte Fettsäuren konsumiert. Gleichzeitig wird die Zufuhr der Ballaststoffe, Vitamine und ungesättigten Fettsäuren, die unsere Gesundheit fördern, gesteigert. Studien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigen auch, dass durch den Verzehr von verarbeiteten Fleischerzeugnissen die Häufigkeit von Krebs- und Herz- Kreislaufkrankheiten und auch Diabetes Typ 2 erhöht wird. Was viele nicht wissen, Hülsenfrüchte und Nüsse enthalten mindestens genauso viel Eiweiß wie Fleisch, nämlich 15-20 % auf 100g.

"Ernährung ist auch viel Kopfsache. Den sollte man abschalten und auf seinen Körper hören", rät Julia Steindl, Ernährungstrainerin und Gründerin von Caprilife.
  • "Ernährung ist auch viel Kopfsache. Den sollte man abschalten und auf seinen Körper hören", rät Julia Steindl, Ernährungstrainerin und Gründerin von Caprilife.
  • Foto: Christian Huber, Caprilife, Julia Steindl
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Tipps der Salzburger Ernährungstrainerin

  • Verarbeitete Fleischerzeugnisse wie Wurst, Schinken, Salami und Speck grundsätzlich meiden.
  • Ersetzt Beilagen wie Reis oder Kartoffeln doch mal durch Linsen, Bohnen oder Erbsen. Hülsenfrüchte eignen sich auch ideal für asiatische Currys oder Eintöpfe. So könnt ihr tierisches Eiweiß ideal mit pflanzlichen Eiweißquellen ersetzen und der Geschmack kommt dabei mit Sicherheit auch nicht zu kurz.
  • Für ein schnelles Frühstück: Flocken nach Belieben (Hafer, Dinkel, Hirse, …) in heißem Wasser quellen lassen, 1 EL Leinsamen dazu, 1 Handvoll Mandeln oder beliebige Nüsse und mit Obst nach Belieben (geriebener Apfel, Banane, Beeren, …) süßen. Um den Eiweißgehalt zu erhöhen, kann dem Müsli noch pflanzliches Eiweißpulver hinzugefügt werden. Hier sollte reines pflanzliches Protein, wie beispielsweise 100 % Hanf- oder Kürbiskernprotein, gewählt werden. Als „To-Go Variante“ einfach alles am Vorabend in ein Einmachglas füllen, über Nacht in den Kühlschrank stellen, Flocken quellen lassen und am nächsten Tag in die Arbeit mitnehmen.
  • Versucht eure Mahlzeiten bewusst und langsam zu euch zu nehmen. Durch das längere Kauen wird mehr Speichel produziert, was dann im Magen zu einer Entlastung führt. Außerdem wird man schneller satt, wenn das Essen nicht hinuntergeschlungen wird.
  • Neben all den Ernährungtipps ist es vor allem wichtig, dass der Genuss und die Lebensfreude dabei nicht auf der Strecke bleiben. Deshalb gilt als oberstes Gebot: Auch wenn man ab und zu zu Fast Food und Süßigkeiten greift, ist das absolut nicht ungesund. Im Gegenteil: Gönnt euch ab und an auch einmal eine kleine Auszeit.

Die Ernährungstrainerin von Caprilife hat fünf einfache Rezepte parat:
Frühstück: Knuspermüsli ohne Zucker
Hauptmahlzeit: Lachs mit Gemüsepommes
Hauptmahlzeit: Linsencurry
Nachspeise: Saftiges Bananenbrot
Nachspeise: Zucchini-Karotten-Kuchen

Viele beschreiben eine pflanzenbasierte Ernährungsweise auch als „flexitarische Ernährung“, was als „lockerer Vegetarismus“ bezeichnet werden kann. Dabei wird auch auf Fleisch und Fisch nicht verzichtet.
"Ernährung ist auch viel Kopfsache. Den sollte man abschalten und auf seinen Körper hören", rät Julia Steindl, Ernährungstrainerin und Gründerin von Caprilife.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Daniel Schrofner aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen