stadtNAH-Salzburg präsentiert zum Muttertag
Meine Freundin heißt Mama

Die Mutter-Tochter-Beziehung ist immer etwas Besonderes. Im Geschäftsleben umso mehr. Im Bild (v.l.): Sissy und Isolde Voglwe
11Bilder
  • Die Mutter-Tochter-Beziehung ist immer etwas Besonderes. Im Geschäftsleben umso mehr. Im Bild (v.l.): Sissy und Isolde Voglwe
  • Foto: Refished
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Ist Upcycling eine nachhaltige Idee?

Die Beziehung zwischen Mutter und Tochter ist etwas Besonderes. Sie kann kompliziert sein, aber auch einzigartig. Mutter und Tochter können aber auch ein perfektes Duo im Geschäftsleben abgeben. So wie Sissi und ihre Mutter Isolde Vogler. Eine etwas andere Muttertags-Story.

SALZBURG/WIEN. Kaum eine Verbindung im Leben ist so intensiv, wie die Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Sissi Vogler und ihre Mutter Isolde geben auch im Geschäftsleben ein perfektes Duo ab. Sissi Vogler als Marketing und Geschäftsführerin und Isolde Vogler als Designerin. Gemeinsam sind sie das nachhaltige Accssoires-Label "Refished".

Upcycling steckt an

Die gebürtige Salzburgerin Sissi Vogler kommt 2012 von einer Asienreise mit der Uycling-Idee zurück, aus Fischfutter- und Zementsäcken nachhaltige Accessoires zu machen.

"Meine Mutter war zunächst skeptisch von meiner Idee als Quereinsteigerin in die Modewelt einzusteigen. Aber bekanntlich kann Begeisterung anstecken", schildert Sissi Vogler die Gründungsgeschichte.

Als Designerin erkannte Isolde Vogler rasch die Potentiale die die Idee von "Refished" bot. So war sie schon nach kurzer Zeit von den unzähligen Designmöglichkeiten des robusten Materials fasziniert. 

"Bereits kurze Zeit, nachdem meine Mutter an Bord von Refished kam, entwickelt sie sich rasch zu einem zentralen Anker in unserem Unternehmen", so Sissi Vogler.

Im Duo doppelt stark: Isolde und Sissy Vogler (v.l.).

Die perfekte Symbiose

Die Rollenverteilung von Mutter und Tochter ist schnell klar. Während Sissi Vogler als Absolventin der Wirtschaftsuniversität Wien den Bussines Plan erstellt, die Produktion organisiert, sich um das Marketing und der Markenentwicklung sowie den Vertrieb kümmert, ist Isolde Vogler als gelernte Damenkleidermachermeisterin von Beginn an für das Design zuständig.

"Meine Mutter war während ihrer Tätigkeit bei einem renommierten Salzburger Modeunternehmen war sie bekannt für ihr ihr modisches Geschick und ihre Stilsicherheit. Diese Kreativität und die handwerkliche Qualität ihrer Entwürfe sind bei der Entwicklung der Produktpalette klar erkennbar", meint die Refished-Gründerin.

Die beiden Frauen experimentieren oft tagelang an neuen Designs. Diskutieren Ideen und entwickeln das Produktsortiment gemeinsam weiter. Sissi Vogler ist sich sicher, dass ihre Vision eines nachhaltigen Modelabels dank dem handwerklichem Know-How und dem Gespür Ihrer Mutter für das gewisse Etwas, seine richtige Entfaltung erfährt.

Mutter und Tochter besprechen alle Details der Entwürfe bis ins Detail. Im Bild: Sissy und Isolde Vogler
  • Mutter und Tochter besprechen alle Details der Entwürfe bis ins Detail. Im Bild: Sissy und Isolde Vogler
  • Foto: Refished
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

„Meine Mama hat mich von klein an mit ihrer Liebe zum Schönen und ihrem Stilbewusstsein geprägt“, verrät Sissi Vogler.
Von der Opernballrobe, zu kreativen Kostümen, bis hin zur Wohnungseinrichtung - schon früh hat die Mutter der Tochter vorgezeigt wie man mit kleinsten Mitteln etwas Einzigartiges entstehen lassen kann.

Auch die Überzeugung zu nachhaltigem und bewusstem Konsum hat die Unternehmerin schon als Kind mitbekommen: „Bevor wir etwas Neues gekauft haben, wurde immer geschaut, was wir zu Hause haben und wenn möglich daraus etwas gemacht“.

Nachhaltige Verarbeitung, modisches Design: die Firma Refished von Sissy und Isolde Vogler.
  • Nachhaltige Verarbeitung, modisches Design: die Firma Refished von Sissy und Isolde Vogler.
  • Foto: Refished
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Vom Startup zum eigenen Shop

Refished wurde in den  ersten Jahren neben dem Vollzeitjob von Sissi Vogler gegründet und ursprünglich vom elterlichen Heim in Salzburg aus geführt. "

Vieles wäre ohne die helfende Hand meiner Mutter nicht möglich gewesen", erzählt die Unternehmerin und fährt fort: "Ob das die  Unterstützung bei Designmärkten und Popups war, beim Versand der Produkte oder beim improvisierten Verkaufsstützpunkt in meinem Elternhaus in Salzburg – ich konnte immer auf meine Mutter zählen.

Mittlerweile hat sich Refished über die Grenzen Österreichs hinweg zu einem bekannten Label für nachhaltige Accessoires entwickelt. Vorläufiger Höhepunkt war die Eröffnung der "Refisherei" im Jahr 2020, der ersten eigenen Refished-Boutique. Und auch hier hat Isolde Vogler bei der Inneneinrichtung und dem Dekor ihre stilvollen Spuren hinterlassen.

Sissi Vogler setzt mit ihren Upcycling-Produkten ein Statement für mehr Nachhaltigkeit.
  • Sissi Vogler setzt mit ihren Upcycling-Produkten ein Statement für mehr Nachhaltigkeit.
  • Foto: Refished
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Nach wie vor ist "Mama Isolde" für die Entwicklung der Designs und der Produkte sowie die Qualitätskontrolle zuständig. Die meisten Prototypen werden von ihr gefertigt und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Eine Eigenschaft haben Mutter und Tochter gemeinsam: sie sind unverbesserliche Perfektionistinnen. Nebenbei hat sich die Trendsetterin zur perfekten Markenbotschafterin entwickelt

„Meine Mama ist nicht nur für mich die am besten gekleidete Frau in Salzburg. Das wirkt sich so aus, dass sobald sie neue Produkte trägt, in ihrer Umgebung Nachfrage danach entsteht“, schmunzelt Sissi.

Die Idee zu Refished kam Sissi Vogler bei einer Reise in Asien.

Die nächste Generation ist da

Für die Zukunft planen die Beiden noch viele weitere Refished Abenteuer und sie denken bereits an neue Produktlinien, die durch Upcycling entstehen sollen. Schließlich eint die beiden Frauen, trotz aller Unterschiede, die Lust neues auszuprobieren und die Liebe zu außergewöhnlichem Design. Dank der intensiven Zusammenarbeit in den letzten neun Jahren sind sie heute enger denn je miteinander verbunden. Und mit Felicitas Vogler, der kleinen Tochter von Sissi, wächst bereits die nächste Generation an starken Refished Frauen heran.

Die "Refisherei" in Wien ist die erste Refished-Boutique.

Weitere Beiträge vom Magazin stadtNAH Salzburg

Zu stadtNAH-Beiträgen geht es HIER
Zu den stadtNAH - ePaper Ausgaben geht es HIER


Zu Refished geht es
HIER

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen