VIDEO: stadtNAH-Pressetalk mit Hans Köhl

Bezirksblätter Salzburg Geschäftsführer Michael Kretz,  Gemeinderätin Delfa Kosic, Talkgast Hans Köhl, stadtNAH-Redaktionsleiter Martin Schöndorfer und Christian Brandtstätter (ÖVP) (v.li.).
19Bilder
  • Bezirksblätter Salzburg Geschäftsführer Michael Kretz, Gemeinderätin Delfa Kosic, Talkgast Hans Köhl, stadtNAH-Redaktionsleiter Martin Schöndorfer und Christian Brandtstätter (ÖVP) (v.li.).
  • hochgeladen von Julia Hettegger

"Viele Traditionen sind eigentlich noch gar nicht so alt, wie man glauben möchte", sagt der  Geschäftsführer und Obmann des Heimatwerks Salzburg.

SALZBURG. Im Rahmen der Veröffentlichung des dritten "stadtNAH"-Magazins der Bezirksblätter Salzburg luden Redaktionsleiter Martin Schöndorfer und Michael Kretz, Geschäftsführer der Bezirksblätter Salzburg zum stadtNAH-Pressetalk ins K&K am Waagplatz ein.

Tradition und Brauchtum im Spannungsfeld der Event-Gesellschaft

Mit Gesprächspartner Hans Köhl, dem Geschäftsführer und Obmann des Heimatwerks Salzburg wurde unter dem Titel „Der Ruperti-Kirtag. Tradition und Brauchtum im Spannungsfeld der Event-Gesellschaft" diskutiert.

"Tradition ist die Weitergabe von Wissen. Aber auch Traditionen und Bräuche entwickeln sich weiter. Wenn etwas Altes keinen Wert für die Gesellschaft mehr hat, kann man es auch auslaufen lassen", sagte Hans Köhl und überraschte damit die anwesenden Besucher aus Wirtschaft, Kultur und Politik.

"Maibaumaufstellen ist noch nicht lange ein Volksfeste"

Köhl verwies darauf, dass jede Tradition einmal Innovation gewesen sei und, dass im Umkehrschluss z.B. aus dem Urban Gardening, Tradition werden könnte. "In meiner Jugend war das Maibaumaufstellen eine uninteressante Sache, das ohne viel Aufmerksamkeit vonstatten ging. Heute gibt es an diesem Tag Volksfeste in einzelnen Gemeinden", so der Obmann des Heimatwerks. "Viele Traditionen sind also eigentlich noch gar nicht so alt, wie man glauben möchte."

Gespannt lauschten die Gäste dem Gespräch zwischen Michael Kretz und Hans Köhl, das auch via Facebook live am Computer mitverfolgt werden konnte.

>>HIER<< können Sie das Gespräch im Video nachsehen und -hören.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen