Sonja Orasche stellt in der Queenberg art fashion gallery aus
Ein Bild aus Puch auf dem Weg nach Amerika

Undurchschaubar: Marylin Monroe, James Dean oder Angelina Jolie haben es der Malerin Sonja Orasche angetan. Zu sehen in der Queenberg art fashion gallery am Makartplatz 4 in Salzburg.
6Bilder
  • Undurchschaubar: Marylin Monroe, James Dean oder Angelina Jolie haben es der Malerin Sonja Orasche angetan. Zu sehen in der Queenberg art fashion gallery am Makartplatz 4 in Salzburg.
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Eine Salzburger Künstlerin schafft mit ihren Kunststil den Sprung über den Atlantik. Aktuell stellt die Malerin Sonja Orasche in der Salzburger "Queenberg art fashion gallery" aus. Die Galeristin Katharina Quehenberger will mit der laufenden Ausstellung ein positives Signal in Zeiten von Covid 19 setzen. 

SALZBURG / PUCH. Für die Galeristin Katharina Quehenberger ist die Ausstellung mit Sonja Orasche sowie die geplante Ausstellung von Jakob Veigar Sigurdsson in der kommenden Woche, ein klares Bekenntnis zur darstellenden Kunst in Zeiten von Covid-19.

Die "Undurchschaubaren" Gesichter und limitierte Textilien von Sonja Orasche  sind in der Queenberg art fashion gallery am Markartplatz 4 noch bis Ende Juli zu sehen
  • Die "Undurchschaubaren" Gesichter und limitierte Textilien von Sonja Orasche sind in der Queenberg art fashion gallery am Markartplatz 4 noch bis Ende Juli zu sehen
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

"Auch wenn unsere Vernissagen momentan mit 10 Personen Maximum klein angesetzt sind, so sind sie als ein Signal für eine lebendige Kunst in unserer Stadt anzusehen. Wir Salzburger brauchen die Kultur zum Atmen," erklärt Quehenberger ihre Überlegungen und fügt hinzu: "Unsere Künstler brauchen die Möglichkeit ihre Bilder verkaufen zu können. Denn nur so sind sie auch in Zukunft in der Lage Kunst für uns alle zu schaffen."

"Auch wenn unsere Vernissagen momentan mit 10 Personen Maximum klein angesetzt sind, so sind sie als ein Signal für eine lebendige Kunst in unserer Stadt anzusehen. Wir Salzburger brauchen die Kultur zum Atmen," erklärt Katharina Quehenberger ihre Überlegungen
  • "Auch wenn unsere Vernissagen momentan mit 10 Personen Maximum klein angesetzt sind, so sind sie als ein Signal für eine lebendige Kunst in unserer Stadt anzusehen. Wir Salzburger brauchen die Kultur zum Atmen," erklärt Katharina Quehenberger ihre Überlegungen
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Gerade in einer angespannten Situation wie in der aktuellen, sind Künstler froh, sich auf eine Galerie verlassen zu können, die auf verändernde Situationen rasch reagiert, findet Sonja Orasche.

Undurchschaubar: Marylin Monroe, James Dean oder Angelina Jolie haben es der Malerin Sonja Orasche angetan. Zu sehen in der Queenberg art fashion gallery am Makartplatz 4 in Salzburg.
  • Undurchschaubar: Marylin Monroe, James Dean oder Angelina Jolie haben es der Malerin Sonja Orasche angetan. Zu sehen in der Queenberg art fashion gallery am Makartplatz 4 in Salzburg.
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Geheimnisvoller Mythos bekannter Gesichter

Sonja Orasche faszinieren Gesichter von jeher: "Ich kann mich auch nach vielen Jahren immer an Details in Gesichter erinnern. Gesichter faszinieren mich."

Derzeit umfassen die Gesichter ihrer Betrachtung Persönlichkeiten die jeder zu kennen glaubt: Marilyn Monroe, James Dean oder Morris Hayes (Band New Power Generation). Im Gegensatz zur Monroe oder Dean ist der langjährige Weggefährte und Musiker von Prince sehr aktiv und einer der aktuellsten Kunden der Malerin.

"Die Geschichte begann im Internet. Hayes hat den Stil meiner Bilder bewundert und mich kontaktiert," so die Malerin.

Inzwischen hängt ein Portrait des Musikproduzenten, gemalt von der Pucher Malerin, in seiner Wohnung. Sonja Orasche greift in ihren Acryl-Arbeiten den geheimnisvollen Mythos ihrer bekannten Protagonisten auf und lässt diese Ikonen der Musik- und Filmgeschichte durch ihren Stil schleierhaft und geheimnisvoll erscheinen. Wer ihre Bilder noch sehen will, muss schnell sein, da die aktuelle Ausstellung nur noch bis Ende Juli in der "Queenberg art fashion gallery" zu sehen ist.

Kultur macht Spass in der Queenberg art fahion gallery   (v.l.) Katharina Quehenberger, Sonja Orasche, Anna Burgstaller
  • Kultur macht Spass in der Queenberg art fahion gallery (v.l.) Katharina Quehenberger, Sonja Orasche, Anna Burgstaller
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Martin Schöndorfer stadtNAH

Nähere Infos

Zur "Queenberg art fashion gallery" geht es HIER
Zur Künstlerin Sonja Orasche geht es HIER

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen