Universität
"Krisenmomente als Herausforderung für künstlerische Antworten"

Rektorin der Universität Mozarteum, Elisabeth Gutjahr.
  • Rektorin der Universität Mozarteum, Elisabeth Gutjahr.
  • Foto: Martin Schöndorfer
  • hochgeladen von Julia Hettegger

In der Universität Mozarteum sieht man in der Corona-Situation auch Chancen, sagt Rektorin Elisabeth Gutjahr. 

SALZBURG (jb). Ein besonderes Studienjahr liegt hinter den Salzburger Universitäten, es hat aber auch ein besonderes gerade begonnen, denn Corona verlangt viel Neues an den Bildungsstätten in der Landeshauptstadt. 

Interesse bleibt groß

Die Rektorin der Universität Mozarteum, Elisabeth Gutjahr, blickt gelassen auf das aktuelle Semester. Auf die Anmeldungszahlen habe die Corona-Situation jedenfalls keine Auswirkungen gehabt und auch auf die Studierenden nicht, die ja aus der ganzen Welt zu einem Studium in Musik, darstellender oder bildender Kunst nach Salzburg kommen. 

Aus innerem Antrieb

"Unsere Studierenden sind intrinsisch – also von innen heraus – motiviert. Sie lassen sich von Corona-Maßnahmen nicht vom Studium oder ihren künstlerischen Zielen abhalten", sagt Gutjahr. Reisewarnungen spielen aber natürlich schon eine Rolle für die Mozarteum-Studenten. "Wir stehen in engem Kontakt zu den Herkunftsländern unserer Studierenden. Zum Teil haben wir im vergangenen Semester auch Covid-Tests für Lehrende und Studierende übernommen, um die Quarantänezeit aufzuheben", sagt die Rektorin. 

Bewertung der Universitäten

So habe man das vergangene Semester auch gut abschließen können – und das war kein unbedeutendes für die Universitäten. Denn nach dem Universitäts-Finanzierungsgesetz aus 2019 werden die Universitäten durch die Steigerung der Anzahl der prüfungsaktiven Studien und der abgeschlossenen Studien bemessen. Der dafür angesetzte Bemessungszeitraum wird in der Mitte von drei Jahren durchgeführt. Der Stichtag für die Finanzierung der Universitäten in den nächsten Jahren war der 30. September 2020. Viele Universitäten haben – bedingt durch den Lockdown, die fehlenden Lehrveranstaltungsstunden und die Abstandsregeln – mit geringeren Abschlussquoten gerechnet, was sich negativ auf die Bewertung der universitären Leistungen und der Finanzierung ausgewirkt hätte. 

Hoher Leistungswille

Nicht so am Mozarteum: "Wir gehen weitgehend von den Sollzahlen aus. Wir haben einen hohen Leistungswillen bei unseren Studierenden. Viele von ihnen sind schon professionell in Musik, Schauspiel oder Kunst tätig. Sie können und müssen mit dem Druck umgehen, Leistung zu erbringen – unter allen möglichen Vorzeichen", sagt Gutjahr.

Künstlerisch antworten

Im aktuellen Semester wolle man das Beste aus der Situation machen. "Wir haben die Sicherheitsvorkehrungen nach bestem Wissen und den politischen Vorgaben optimiert, alles unter Berücksichtigung der künstlerischen und forschenden Praxis in unseren Abteilungen. Aber wir sehen auch die Chancen in den Änderungen durch die Krise. Die Kunst ist immer unterwegs. Es entstehen bereits spannende Dinge im Zusammenhang mit den neuen Medien, die nun vermehrt zum Einsatz kommen", sagt die Rektorin. "Künstlerinnen und Künstler nehmen Krisenmomente auch als Herausforderung für künstlerische Antworten. Ebendiese sind auch für die Gesellschaft besonders wertvoll."

>>HIER<< liest du mehr über Rektorin Elisabeth Gutjahr.
>>MEHR<< erfahren über Kunst in der Corona-Krise.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen