Online-Studie Corona
Wie gehen die Menschen mit den Covid-19 verhängten Maßnahmen um?

Wissenschaftlerinnen der Unis Salzburg und Potsdam gehen in einer Online-Studie der Frage nach, wie Menschen mit den Covid-19 verhängten Maßnahmen umgehen.
  • Wissenschaftlerinnen der Unis Salzburg und Potsdam gehen in einer Online-Studie der Frage nach, wie Menschen mit den Covid-19 verhängten Maßnahmen umgehen.
  • Foto: Symbolbild: Gerd Altmann, Pixabay
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Der Alltag aller Menschen weltweit hat sich durch das Corona-Virus in kurzer Zeit gravierend verändert. Aufgrund unterschiedlicher Maßnahmen im öffentlichen Leben sind die konkreten Auswirkungen durch massive Einschränkungen im Alltag deutlich zu spüren. Um zu untersuchen, wie Menschen weltweit mit diesen Einschränkungen umgehen, haben Wissenschaftler von der Universität Potsdam und der Universität Salzburg eine Online-Umfrage gestartet.

SALZBURG. Wie gehen Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts und Herkunft konkret mit den Maßnahmen um? Wie geht es Personen, die alleine leben und Menschen im Familienverbund? Wie gehen Menschen mit den erlebten Kosten durch Maßnahmen in unterschiedlichen Teilen der Welt um und wie variieren diese Sorgen zwischen den Kulturen? Diesen Fragen gehen die Wissenschaftlerinnen Christina Mühlberger und Eva Jonas von der Universität Salzburg sowie Daniela Niesta Kayser von der Universität Potsdam in ihrer Online-Studie, die seit Mitte Juni läuft, nach. Die Forscherinnen wollen herausfinden, wie sich die Corona-Pandemie auf Bedürfnisse und Emotionen auswirkt. "Es ist eine kulturvergleichende Studie. Wir haben dazu einen Fragebogen auf deutsch, englisch, polnisch, spanisch und chinesisch aufgesetzt", erklärt Mühlberger.

Möglichst viele Bevölkerungsgruppen erreichen

Ziel der Wissenschaftlerinnen ist es, zur besseren Analyse der emotionalen Auswirkungen in der Corona-Krise beizutragen, den Diskurs zu erweitern und durch Fakten zu bereichern. Mit der Online-Befragung sollen möglichst viele und unterschiedliche Bevölkerungs- und Kulturgruppen erreicht werden. Das Forschungsteam hofft auf Teilnehmer aus den Ländern Österreich, Deutschland, Polen, Spanien/Südamerika/Lateinamerika sowie China, um optimale Vergleichsergebnisse zu haben. Die Online-Studie läuft noch einige Zeit. An die 2600 Probanden erhoffen sich die Wissenschaftlerinnen. Die Teilnahme an der Studie dauert circa 15 Minuten.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit mit ihrem Beitrag zur Studie Gutscheine für verschiedene Unternehmen, wie zum Beispiel einen amazon-Gutschein in Höhe von 10 Euro, zu gewinnen. Eine weitere Option besteht darin, den gewonnenen Beitrag auch zu spenden.

<< HIER >> geht es zur Studie "Covid-19 – Erleben der aktuellen Maßnahmen"

HIER findet ihr weitere Artikel zum Thema Corona in Salzburg

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen