Bergauf & Bergab
Am Rand des Gasteiner Skizirkus: Kalkbretterkopf

Neue Spur - neues Glück. Auf den Gadauner Hochalmen.
7Bilder
  • Neue Spur - neues Glück. Auf den Gadauner Hochalmen.
  • Foto: Fritz Neumüller
  • hochgeladen von Thomas Neuhold

SALZBURG/BAD HOFGASTEIN (neu/2020). Der Kalkbretterkopf ist ein 2412 Meter hoher Grenzberg zwischen Gasteiner- und Rauriser Tal. Einst ein Geheimtipp gehört er heute zum Gasteiner Standardrepertoire der Tourengeher und Tourengeherinnen. Er lockt mit weiten Almflächen, die feines Skigelände versprechen. Dazu kommen noch die besten Aussichten auf die Dreitausender der Region und man kann auch gleich einige andere Touren erkunden wie beispielsweise die steile Firntour auf die Türchlwand, die Gasteiner Variante des Rührkübels oder den langen Nordanstieg auf den Silberpfennig.

Vom Skizentrum ins Lafenbachtal

Anforderung: Mittelschwere Skitour, 1250 Höhenmeter und 4 Stunden Anstieg.

Ausgangspunkt/Anfahrt: Parkplatz Skizentrum Angertal. Zufahrt vom Gasteinertal von Bad Hofgastein.

Skigenuss auf Almböden

Route: Vom Parkhaus entlang der Skipiste der Kaserebenbahn (links halten, Pistensperrzeiten unbedingt beachten!) hinauf bis bei Höhe 1450 der Almweg in das Lafenbachtal abzweigt (Wegweiser). Wir folgen dem Almweg konsequent bis zu den letzten Hütten und queren dann entlang der Almstraße die kleinen Bacherl. Die Tour dreht auf Süd und führt über die Gadauner Hochalmen bis ins Schwalbenkar. Kurz bevor es in die Ecklgrube hinabginge nach Westen über einen oft abgeblasenen Rücken hinauf auf das Gipfelfeld und flach nach Norden zum Kreuz. Abfahrt wie Anstieg – bei sicheren Bedingungen vom Gipfelfeld auch direkter und steiler hinunter auf die Hochalmen.

Variante 1: Ein alternativer und auch deutlich kürzerer Anstieg führt entlang des Sommerweges schon bei der Nößlachhütte über den Lafenbach und kurz durch den Wald auf die freien Flächen bei den ersten Almhütten. Weiter über die Gadauner Hochalmen wie oben.

Variante 2: Man kann auch von den Hochalmen beim Wegweiser in etwa entlang des Sommerweges nach Nordwesten die Hänge queren und so in die Stanzscharte ansteigen. Weiter über den oft ziemlich verblasenen Nordrücken auf den Gipfel.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Thomas Neuhold aus Salzburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen