Ice4Life-Startplätze gewinnen
Die eisige Herausforderung - der Kältetriathlon

Frostig: Nur spärlich bekleidet radelten die Teilnehmer von "Ice4Life" dieses Jahr durch das winterliche Uttendorf. Im Jänner 2019 gibt es diesen Bewerb wieder!
2Bilder
  • Frostig: Nur spärlich bekleidet radelten die Teilnehmer von "Ice4Life" dieses Jahr durch das winterliche Uttendorf. Im Jänner 2019 gibt es diesen Bewerb wieder!
  • Foto: Laura Krähe
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

UTTENDORF (gd). Am 26. Jänner 2019 kommt Ice4Life wieder nach Uttendorf/Weißsee! Der Gedanke, bei Minusgraden nicht nur spärlich bekleidet um den Uttendorfer Badesee zu laufen, sondern auch ins eiskalte Wasser zu springen, wirkt auf viele Menschen wohl eher abschreckend. Dabei soll diese "Kältetherapie" sogar gesund sein, wie die Veranstalter von "Ice4Life", dem Kälte-Triathlon, versichern. Die Bezirksblätter sind Medienpartner. 

Wer wagt, gewinnt

Die Herausforderung ist enorm: Die Teilnehmer müssen halbnackt rund 10 Kilometer um den See laufen. Anschließend sind etwa 20 Kilometer mit dem Rad durch den Ort zu überwinden. Zur Krönung springen die tapferen Sportler noch ins eiskalte Wasser des Badesees - angefeuert und gefeiert von zahlreichen Fans und Zuschauern.
Um den Sprung ins eiskalte Nass überhaupt durchführen zu können, musste die Wasserrettung Mittersill dieses Jahr für die Veranstaltung ca. 20 cm Eis und 30 cm Schnee entfernen.

Stärke durch Kälte

Diese Herausforderung wurde in der winterlichen Bergkulisse der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern zu einem einzigartigen Erlebnis für die Starter. Und wer die richtige Technik beherrscht, scheint von der Teilnahme sogar gesundheitlich zu profitieren: "Atemtechnik, Konzentration und Kältetraining fließen in eine sehr einfache und effektive Methode ein und sind innerhalb kürzester Zeit von jedem erlern- und ins tägliche Leben integrierbar", versichert Organisator Jos de Bruin. "Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die Methode nicht nur Energie gibt, sondern auch eine positive Wirkung auf das Immunsystem haben kann."

Alle sind gesprungen

Im März wurde in Uttendorf ein Schnupperkurs veranstaltet, der auf enormes Interesse stieß. Die Teilnehmer konnten dabei diese spezielle Methode kennenlernen. "Alle sind in den See gesprungen, obwohl er auch im März noch von Eis befreit werden musste", zeigt sich Lisa Loferer vom Tourismusverband beeindruckt.

Wer als erster ins Ziel kommt, ist bei "Ice4Life" Nebensache: Gewinner sind alle, die mitmachen und sich und ihrer Gesundheit damit auf die Sprünge helfen.

Gewinnen Sie einen eisigen Startplatz

Apropos Gewinner: Gewinnen können Sie einen von 4 Startplätzen! Der Tourismusverband Uttendorf verlost nämlich über die Bezirksblätter 2x2 Startplätze unter allen Teilnehmern am Gewinnspiel. Das Zufallslos entscheidet, die Gewinner werden schriftlich verständigt. 

Ice4Life-Startplätze
Frostig: Nur spärlich bekleidet radelten die Teilnehmer von "Ice4Life" dieses Jahr durch das winterliche Uttendorf. Im Jänner 2019 gibt es diesen Bewerb wieder!
"Baden" im eiskalten See

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen