Lehrlinge
Das Potenzial der Jungen erkennen und fördern

Setzten den Startschuss für die zweite Improve-Phase (v.li.): Jürgen Kaschube (FiWiP), Landesrätin Andrea Klambauer, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Claudia Fimberger und Eduard Denk (beide FiWiP).
  • Setzten den Startschuss für die zweite Improve-Phase (v.li.): Jürgen Kaschube (FiWiP), Landesrätin Andrea Klambauer, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Claudia Fimberger und Eduard Denk (beide FiWiP).
  • Foto: Land Salzburg / Neumayr – Leopold
  • hochgeladen von Daniel Schrofner

Das Forschungsprojekt Improve, initiiert vom Forschungsinstitut für Wirtschaftspsychologie (FiWiP) und unterstützt vom Land Salzburg, setzt beim Erkennen und Fördern der Potenziale der Jugendlichen an. Es versucht, den in den Jugendlichen schlummernden Goldschatz an Fähigkeiten zu heben. Seit Ende des vergangenen Jahres läuft die zweite Phase des Projektes.

SALZBURG. Aufbauend auf die erste Improve-Phase liegt der Schwerpunkt nun auf der Baubranche. Befragt werden Lehrlinge sowie Schüler aus Neuen Mittelschulen, Polytechnischen Schulen sowie verstärkt aus berufsbildenden mittleren und höheren Schulen. Grund: Deren Schulabbrecher sind für Ausbildungsbetriebe besonders interessant. Im Mittelpunkt des Improve-Projektes stehen die Fragen: Welche beruflichen Ziele haben Jugendliche? Welche Bedürfnisse haben sie bei der Berufsorientierung? Wie nehmen sie ihre eigenen Kompetenzen wahr? Welche anderen entscheidungsrelevanten Faktoren, wie zum Beispiel familiäre Vorbilder, gibt es?

Die Entscheidungsgründe der Jungen untersuchen

„Das Projekt unterstützt die Zielsetzung der Salzburger Wissenschafts- und Innovationsstrategie WISS 2025, den Wissensstandort zu stärken und im regionalen Wettbewerb die Position Salzburgs bei der Gewinnung von Nachwuchsfachkräften zu verbessern“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landesrätin Andrea Klambauer.

Im Vordergrund von Improve steht, das Image und die Entscheidungsgründe für oder gegen die Lehre zu untersuchen. Einflussfaktoren sind zum Beispiel das soziale Umfeld der Jugendlichen, insbesondere die Eltern. Dann wird die Sichtweise der Schüler den Erwartungen und Anforderungen von Lehrbetrieben gegenübergestellt. Daraus werden Maßnahmen zur Anwerbung von Lehrlingen und zur Gestaltung der Lehre entwickelt. Weiters begleitet Improve die Entwicklung von Lehrlingen im Beruf mit Blick auf deren Kompetenz und berufliche Motivation über mehrere Jahre hinweg. Daraus werden einerseits Schritte in die Wege geleitet, die für Jugendliche zur besseren beruflichen Orientierung schon in der Schule dienen. Andererseits liefern die Ergebnisse auch Vorschläge zum Employer Branding, zur Lehrlingsauswahl und zur Weiterentwicklung von Ausbildungsprogrammen.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Daniel Schrofner aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.